Pull down to refresh...
zurück

Frauenfeld trauert um tote Openair Helferin

In der Nacht auf heute erlag eine 24-jährige Helferin des Openair Frauenfeld im Spital ihren Verletzungen. Die Frau war gestern von herumfliegenden Zeltteilen getroffen worden.

11.07.2012 / 16:15
Seite drucken
Das umgestürzte Zelt am Open-Air Frauenfeld (Bild:Daniel Schmucki RADIO TOP)

Bilder: Daniel Schmuki RADIO TOP

Bei den Aufräumarbeiten nach dem Openair Frauenfeld ist gestern ein heftiges Gewitter ausgebrochen. Zwei Helfer sind beim Einsturz eines Zeltes schwer verletzt worden. Eine 24-jährige Frau erlag später ihren Verletzungen, bestätigt die Kantonspolizei Thurgau auf Anfrage von RADIO TOP. 

RADIO TOP Beitrag zum tragischen Tod einer Openair Helferin:

Beitrag


Eine Gruppe von mehreren hundert Helfern war gestern dabei das Gelände beim Openair Frauenfeld aufzuräumen. Als ein heftiges Gewitter ausbrach, haben mehrere Helfer Schutz unter einem Zelt gesucht. Als dieses zusammenbrach wurden ein 21-jähriger Mann und eine 24-jährige Frau, beide aus dem Kanton Thurgau, schwer verletzt. In der Nacht auf heute erlag die Frau im Spital ihren Verletzungen.

RADIO TOP Beitrag mit Reaktionen zum Todesfall am Openair Frauenfeld:

Beitrag


In der kantonalen Notrufzentrale gingen am Dienstag zwischen 
15.50 Uhr und 17 Uhr über 60 Schadensmeldung aus dem Kantonshauptort 
Frauenfeld ein. Feuerwehr und Polizei standen im Dauereinsatz. Es 
wurden Bäume entwurzelt und etliche Keller und Garagen überflutet.