Pull down to refresh...
zurück

Frontalkollision zwischen Kleinlaster und Auto

Bei einem Verkehrsunfall in Griessen nahe der Schweizer Grenzen wurden vier Personen zum Teil schwer verletzt. Ein Kleinlaster geriet auf die Gegenfahrbahn und krachte in ein entgegenkommendes Auto.

18.04.2019 / 04:11 / von: pwa
Seite drucken Kommentare
0
Bei dem Unfall wurden vier Personen verletzt. (Symbolbild: pixabay.de/Hans)

Bei dem Unfall wurden vier Personen verletzt. (Symbolbild: pixabay.de/Hans)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Ein Kleinlaster ist in Deutschland um 2:00 Uhr in der Nacht nahe der Schweizer Grenze auf die Gegenfahrbahn geraten und frontal mit einem entgegenkommenden Auto kollidiert. Nach Angaben des Polizeipräsidium Freiburg war der Kleinlaster unterwegs von Erzingen in Richtung Lauchringen. Bei dem Unfall wurden vier Menschen zum Teil schwer verletzt.

Warum der Kleinlaster auf die Gegenfahrbahn geriet ist noch unklar. Bei der Frontalkollision zwischen dem Kleinlaster und dem VW Golf wurden der Chauffeur des kleinen LKW und die drei Insassen des Autos verletzt. Sie wurden mit Ambulanzen in die umliegenden Spitäler gefahren, eine Person wurde mit einem Rettungshelikopter transportiert. Die Bundesstrasse 34 bei Griessen ist wegen des Unfalls gesperrt. 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare