Pull down to refresh...
zurück

Hunderte Frauen protestieren in Bern gegen höheres Rentenalter

Mehrere hundert Frauen haben sich am Montagmittag in Bern an einer Protestaktion gegen die Erhöhung des Frauenrentenalters beteiligt. Das Ja des Schweizer Volks vom Sonntag sei ein grosser Rückschritt punkto Gleichstellung, hiess es.

26.09.2022 / 14:26 / von: sda / nvi
Seite drucken Kommentare
1
1
Schreiben Sie einen Kommentar

Zur Aktion auf dem Bahnhofplatz aufgerufen hatten die SP-Frauen Schweiz mit den Co-Präsidentinnen Tamara Funiciello und Martine Docourt. Das Ja zur AHV 21 sei ein deutliches Zeichen, dass die Gleichstellung noch immer nicht Realität sei, hiess es in dem Aufruf zum «feministischen Protest».

Doch der Widerstand wachse. «Und mit jeder Verschlechterung unserer Lebensbedingungen werden wir lauter», hiess es weiter. «Wir streiken am 14. Juni 2023», hiess es auf einem der mitgeführten Transparente, wie ein Korrespondent der Nachrichtenagentur Keystone-SDA berichtete.

Beitrag erfassen

B. Kerzenmacher
am 26.09.2022 um 16:56
Bei einer Bevölkerungszahl von ca. 8,6 Millionen Einwohnern gibt es immer ein paar QuerulantInnen, die gegen alles demonstrieren. Da muss eben eine gut funktionierende Demokratie robust gegenhalten.