Pull down to refresh...
zurück

Jugendlicher ertrinkt im Baggersee in Kriessern

Am Freitagnachmittag verbringt ein 15-Jähriger mit seinen Freunden Zeit im Baggersee in Kriessern. Plötzlich sehen seine Freunde den jungen Mann nicht mehr. Kurze Zeit später wird er von einem Taucher geborgen. Trotz sofortigem Rega-Einsatz kommt jede Hilfe zu spät: Der Jugendliche überlebt den Unfall nicht.

08.08.2020 / 09:14 / von: vsa
Seite drucken Kommentare
0
Der Jugendliche war gerade mit seinen Freunden auf der Plattform in der Mitte des Baggersees, als diese ihn nicht mehr sehen. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

Der Jugendliche war gerade mit seinen Freunden auf der Plattform in der Mitte des Baggersees, als diese ihn nicht mehr sehen. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Am Freitagnachmittag verbringt ein 15-Jähriger beim Baggersee in Kriessern Zeit mit seinen Freunden. Die fünf Jugendlichen schwammen zu einem Floss in der Mitte des Sees und sassen dort eine Weile. Der 15-Jährige war jedoch plötzlich nicht mehr zu sehen.

Kurze Zeit später schafft es ein privater Taucher, den Jugendlichen aus sieben Metern Tiefe zu bergen. Laut der Kantonspolizei St.Gallen wurde der Jugendliche so rasch als möglich mit der Rega ins Spital geflogen. Die Hilfe kam jedoch zu spät. Der junge Mann starb an den Folgen des Badeunfalls.

Wie es zum Unfall gekommen ist, wird derzeit noch ermittelt. Nebst der Rega und der Kantonspolizei St.Gallen standen auch ein Rettungsteam mit Notarzt, die Feuerwehr, die SLRG-Wasserrettung und ein Team der Psychologischen Ersten Hilfe im Einsatz. 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare