Pull down to refresh...
zurück

Kein Zutritt mehr zur Bundesterrasse

Die Stadt Bern hat beschlossen, die Bundesterrasse und drei weitere Parkanlagen für die Öffentlichkeit zu schliessen. Grund dafür seien grössere Gruppen, die sich in den vergangenen Tagen trotz der aktuellen Lage auf den Plätzen versammelt haben.

20.03.2020 / 11:10 / von: szw/sda
Seite drucken Kommentare
0
Die Stadt Bern schliesst wegen der Corona-Pandemie die Bundesterrasse und drei weitere Parkanlagen für die Öffentlichkeit. (Bild: pixabay.com/marcelkessler)

Die Stadt Bern schliesst wegen der Corona-Pandemie die Bundesterrasse und drei weitere Parkanlagen für die Öffentlichkeit. (Bild: pixabay.com/marcelkessler)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Stadt Bern schliesst wegen der Corona-Pandemie die Bundesterrasse und drei weitere Parkanlagen für die Öffentlichkeit. Dort hatten sich in den vergangenen Nächten noch immer Uneinsichtige in grösseren Gruppen versammelt.

Bereits vor einigen Tagen schloss die Stadt die Münsterplattform. Nun folgen, in Absprache mit dem Bund, die Bundesterrasse, die Grosse und die Kleine Schanze sowie der Rosengarten.

Die Bundesterrasse hinter dem Berner Bundeshaus ist, zusammen mit dem nahen Park der Grossen Schanze, eine beliebte Aufenthaltszone.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare