Pull down to refresh...
zurück

Kleinflugzeug muss im Tösstal notlanden

Ein einmotoriges Kleinflugzeug musste am Sonntagmittag in Bauma notlanden. Der Pilot und seine Passagierin blieben unverletzt. An der Maschine entstand Sachschaden.

25.08.2019 / 15:02 / von: swd
Seite drucken Kommentare
0
Das Flugzeug musste auf einer Wiese in einem Weiler bei Bauma notlanden. (Bild: Kapo ZH)

Das Flugzeug musste auf einer Wiese in einem Weiler bei Bauma notlanden. (Bild: Kapo ZH)

An der Maschine entstand Sachschaden. (Bild: BRK News GmbH)

An der Maschine entstand Sachschaden. (Bild: BRK News GmbH)

Personen wurden keine verletzt. (Bild: BRK News GmbH)

Personen wurden keine verletzt. (Bild: BRK News GmbH)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Der 68-jährige Pilot und eine 67-jährige Passagierin waren auf einem Rundflug, als aus bislang unbekannten Gründen der Motor ausging. Der Pilot entschied sich für eine Notlandung auf einer Wiese in einem Weiler bei Bauma. Durch die Notlandung entstand an der Maschine geringer Sachschaden. Die Feuerwehr Bauma wurde für Bergungsarbeiten aufgeboten.

Die Ursache des Flugunfalls wird durch die Kantonspolizei Zürich, die Staatsanwaltschaft See/Oberland und die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle (SUST) abgeklärt.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare