Pull down to refresh...
zurück

#OAF19: Pyros, Feuerwerke und Moshpits zum Abschluss

Der letzte Abend des Openair Frauenfeld auf der Grossen Allmend ist Geschichte. Nach drei Tagen Festival brechen zehntausende Besucher ihre Zelte ab und für die Helfer beginnen die Aufräumarbeiten. Hier der Rückblick auf den Abschlussabend.

14.07.2019 / 07:59 / von: abl
Seite drucken Kommentare
0
Während dem Konzert von Marteria & Casper wurden im Publikum immer wieder Pyros gezündet. (Bild: RADIO TOP/Andrea Blatter)

Während dem Konzert von Marteria & Casper wurden im Publikum immer wieder Pyros gezündet. (Bild: RADIO TOP/Andrea Blatter)

(Bild: RADIO TOP/Marija Lepir)

(Bild: RADIO TOP/Marija Lepir)

(Bild: RADIO TOP/Simon Richle)

(Bild: RADIO TOP/Simon Richle)

(Bild: RADIO TOP/Marija Lepir)

(Bild: RADIO TOP/Marija Lepir)

(Bild: RADIO TOP/Simon Richle)

(Bild: RADIO TOP/Simon Richle)

(Bild: RADIO TOP/Marija Lepir)

(Bild: RADIO TOP/Marija Lepir)

(Bild: RADIO TOP/Marija Lepir)

(Bild: RADIO TOP/Marija Lepir)

(Bild: RADIO TOP/Marija Lepir)

(Bild: RADIO TOP/Marija Lepir)

(Bild: RADIO TOP/Simon Richle)

(Bild: RADIO TOP/Simon Richle)

(Bild: RADIO TOP/Simon Richle)

(Bild: RADIO TOP/Simon Richle)

(Bild: RADIO TOP/Simon Richle)

(Bild: RADIO TOP/Simon Richle)

(Bild: RADIO TOP/Simon Richle)

(Bild: RADIO TOP/Simon Richle)

(Bild: RADIO TOP/Simon Richle)

(Bild: RADIO TOP/Simon Richle)

(Bild: RADIO TOP/Simon Richle)

(Bild: RADIO TOP/Simon Richle)

(Bild: RADIO TOP/Simon Richle)

(Bild: RADIO TOP/Simon Richle)

(Bild: RADIO TOP/Simon Richle)

(Bild: RADIO TOP/Simon Richle)

(Bild: RADIO TOP/Simon Richle)

(Bild: RADIO TOP/Simon Richle)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Nachdem die Festivalgänger gestern Nachmittag nur langsam in Fahrt kamen, drehten sie am Abend richtig auf. Als um 20:45 Uhr Bonez MC & Raf Camora die Bühne stürmten, wurden sie von Plastikkrokodilen, Flaggen und Schildern im Publikum begrüsst. Die Menge tanzte, rappte mit und feierte die Musik der Beiden. Alle putzten sich noch einmal richtig heraus, wie es sich für den #StylerSamstag gehört.

Raf Camora (mit bürgerlichem Namen Raphael Ragucci, in Vevey geboren) und Bonez MC zählten zwischenzeitlich auf, was ihnen Fans alles auf die Bühne geworfen hatten: Sonnenbrillen, Flaggen oder Bananen etwa. «Mir wurde gesagt: Spielt an einem Festival nie einen Song zweimal», sagte Raf Camora. «Aber wisst ihr was? Wir machen es trotzdem». Der Menge schien es zumindest wenig auszumachen, als «500 PS» zum zweiten Mal aus den Boxen dröhnte.

«Der krasseste Moshpit aller Zeiten»

Nach Bonez MC und Raf Camora kam Tyga auf die Bühne, mit etwas Verspätung. Während seines Konzerts gab es - Zitat eines Festivalbesuchers -  «den krassesten Moshpit aller Zeiten» und Pyros.

Diese wurden auch beim zweitletzten Konzert des Abends von Marteria & Casper fleissig gezündet, unter anderem auch von Marteria selbst auf der Bühne. Während die beiden den ersten Teil ihres Konzerts auf der South Stage spielten, standen sie nach 40 Minuten plötzlich auf der Ladefläche eines PickUp-Trucks mitten in der Menge und performten einige Songs von dort, bevor sie dann genau so plötzlich wieder auf der Bühne erschienen.

Ein Security-Mitarbeiter entzauberte den Special Effect etwas später gegenüber unseren Festivalreportern: «Die beiden wurden vermummt durch die WCs herausgebracht und durch die Menge geschleust». Cool war es trotzdem.

«See you in 2020»

Abgeschlossen wurde das diesjährige Openair Frauenfeld von einem Konzert von Trettmann auf der North Stage. Bevor dieses begann, kamen die Besucher aber in den Genuss der «ersten Openair-Frauenfeld-Closing-Show». Kurze Videoclips der grössten Acts dieses Jahres wurden eingespielt (darunter Cardi B, deren Auftrittszeit damit doch noch etwas länger wurde als 40 Minuten), dazu wurde über der South Stage Feuerwerk gezündet.

Zum Schluss erschien dann auf allen Bühnenbildschirmen ein Countdown: 360 Tage, 11 Stunden, 0 Minuten und 54 Sekunden. So lange dauert es noch bis zum nächsten Openair Frauenfeld auf der Grossen Allmend. Dazu gross der Spruch:  «See you in 2020».

Beitrag erfassen

Keine Kommentare