Pull down to refresh...
zurück

Tag 3 am ZOA: Sanfte Klänge und satte Bässe

Die zweite Hälfte des Zürich Openairs hat begonnen. Der Freitag steht im Zeichen der Absage von «The Kooks». Sie werden kurzfristig von «Metronomy» ersetzt. Der Headliner des Tages sind die DJs von «Swedish House Mafia».

23.08.2019 / 15:52 / von: mma/abl
Seite drucken Kommentare
0
Während des Auftritts der Schweizer Band «Yokko» kommt die Stimmung nur langsam in Fahrt. (Bild: RADIO TOP/Marian Märki)

Während des Auftritts der Schweizer Band «Yokko» kommt die Stimmung nur langsam in Fahrt. (Bild: RADIO TOP/Marian Märki)

(Bild: RADIO TOP/Marian Märki)

(Bild: RADIO TOP/Marian Märki)

(Bild: RADIO TOP/Marian Märki)

(Bild: RADIO TOP/Marian Märki)

(Bild: RADIO TOP/Marian Märki)

(Bild: RADIO TOP/Marian Märki)

(Bild: RADIO TOP/Marian Märki)

(Bild: RADIO TOP/Marian Märki)

(Bild: RADIO TOP/Marian Märki)

(Bild: RADIO TOP/Marian Märki)

(Bild: RADIO TOP/Marian Märki)

(Bild: RADIO TOP/Marian Märki)

(Bild: RADIO TOP/Marian Märki)

(Bild: RADIO TOP/Marian Märki)

(Bild: RADIO TOP/Marian Märki)

(Bild: RADIO TOP/Marian Märki)

(Bild: RADIO TOP/Marian Märki)

(Bild: RADIO TOP/Marian Märki)

(Bild: RADIO TOP/Marian Märki)

(Bild: RADIO TOP/Marian Märki)

(Bild: RADIO TOP/Marian Märki)

(Bild: RADIO TOP/Marian Märki)

(Bild: RADIO TOP/Marian Märki)

(Bild: RADIO TOP/Marian Märki)

(Bild: RADIO TOP/Marian Märki)

(Bild: RADIO TOP/Marian Märki)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Das Festival kommt am dritten Tag trotz des anstehenden Wochenendes nur langsam in Fahrt. Die erste Mainstage-Band des Tages, die Schweizer Gruppe «Yokko», spielt vor einem Publikum, dass sich nur zögerlich bewegt und das Konzert eher von den schattigen Plätzen im Hintergrund verfolgt.

Die Sonne scheint und das kühle Bier steht bereit, nur der grosse Besucheransturm bleibt bisher noch aus. Während gestern die Festivalbesucher für den Auftritt von Billie Eilish bereits vor den Toren Schlange standen, ist das Gelände bisher praktisch leer. 

Die Zürcher Gruppe «Black Sea Dahu» brachte sanfte und gefühlvolle Klänge auf die Tent Stage. Später am Abend standen dann die «Giants Rooks» auf ebenfalls auf der Zeltbühne und brachten sie zum beben. Es war der Startschuss für den Headliner des Abend, die DJs von «Swedish House Mafia». Die drei House-Künstler heizten der Menge mit satten Bässen und Pyro-Show dann richtig ein. Sie haben das letzte Openair-Wochende endgültig eingeläutet.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare