Pull down to refresh...
zurück

Thurgauer kämpft und wird Europameister

Dieses Wochenende waren die K1 Europameisterschaften in Winterthur. Bei diesem Kampfsportanlass gewann der Thurgauer Rico «Ramba» Giger den Titel. Die Einnahmen des Events gingen an die Krebsliga Zürich.

12.12.2016 / 08:34
Seite drucken
Bild: TELE TOP/ Pascal Meister

Bild: TELE TOP/ Pascal Meister

K1 ist eine Kombination zwischen mehreren Kampfsportarten, wie Boxen, Karate, Taekwondo und vielen anderen. Ein Kampf endet jedoch immer mit einem Knock Out, deshalb wird K1 auch zu den härtesten Kampfsportarten der Welt gezählt. In Winterthur waren dieses Wochenende Europameisterschaften, gewonnen hat der Thurgauer Rico «Ramba» Giger. Er sagt: «Der Kampf war aber hart, der Gegner ist voll reingegangen.»

Die Einnahmen des Events gingen an die Krebsliga Zürich. Der Veranstalter Mustaf Kicai sagt: „Ich möchte etwas Gutes machen. Ich gehe sehr selten in die Moschee und da wollte ich einmal was zurückgeben.»

TELE TOP war beim Kampf dabei: