Pull down to refresh...
zurück

Tiergflüschter: Frettchen – ein Heimtier mit besonderen Ansprüchen

Frettchen sind neugierig und sehr aktiv. Ihr Jöh-Faktor darf aber nicht von ihren hohen Haltungsansprüchen ablenken. Frettchen benötigen neben genügend Platz auch Artgenossen. Wer sie halten will, braucht einen Sachkundenachweis und eine Wildtierhaltebewilligung. Mehr über diese besonderen Tiere erfahren Sie diesen Sonntag, 16. Februar 2020 ab 18:15 Uhr auf TELE TOP.

16.02.2020 / 18:50 / von: mma
Seite drucken Kommentare
0
Frettchen sind sehr verspielt und brauchen Artgenossen. (Bild: TELE TOP/Sarah Poli)

Frettchen sind sehr verspielt und brauchen Artgenossen. (Bild: TELE TOP/Sarah Poli)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Seit über 20 Jahren hält Ullrich Runge vom Kamelhof «Olmerswil» in Neukirch an der Thur (TG) Frettchen. Der ausgebildete Zoo-Tierpfleger kennt sich mit den Bedürfnissen der Tiere aus und räumt mit so manchen Missverständnissen auf. Das Refugium seiner Frettchen-Bande geht weit über die gesetzlich geforderten Mindestmasse hinaus und bietet neben einem Innen- auch ein frei zugängliches Aussengehege. Aber am wichtigsten ist ihm, dass die Tiere mit ihren Artgenossen zusammen sind. Am liebsten spielen die sehr aktiven Tiere gemeinsam – anders als dies ihre «wilden» Verwandten, die Marderartigen, tun.

Spannende Einblicke in das Leben von Frettchen gibt es diesen Sonntag 16. Februar 2020 ab 18:15 Uhr im Tiergflüschter auf TELE TOP (stündlich wiederholt).

video

Tiervermittlung aus dem Tierheim Surber in Zürich-Affoltern

Diese Woche sind folgende Vierbeiner auf der Suche nach einem passenden Daheim:

FERI – der Hunde-Opa stammt ursprünglich aus Ungarn und wurde auf der Strasse ausgesetzt. Glücklicherweise wurde Feri in fachmännische Obhut genommen und kam ins Tierheim Surber. Der unkastrierte Rüde ist ein angenehmer und ruhiger Hund. Er zeigt sich sehr menschenbezogen.

JOLY & ISIS – das hübsche Mutter-Tochter-Duo sucht gemeinsam ein tolles Daheim bei Menschen, die viel Zeit haben und sich von Vorteil mit der Hunderasse «Spitz» auskennen. Die anhänglichen Hunde-Damen lieben ihre Spaziergänge. Im Sommer etwas kürzer – da Isis je nach Temperatur Probleme mit der Atmung hat.  

VITO & JOSHI – die Katzengeschwister stammen ursprünglich aus Spanien und sind da ausgesetzt worden. Während Joshi der zugänglichere von beiden ist, benötigt sein Bruder Vito etwas mehr Eingewöhnungszeit. Beide sind sehr verspielt – Vito ist sehr menschenbezogen. Ein gesicherter Balkon oder Terrasse sind ein Muss an ihrem neuen Zuhause.

SCOTT & TIVOLI – Die beiden Katzenkumpels sind ein Herz und eine Seele. Tivoli ist ein Siam-Mix und und etwas zu viel Gewicht auf den Rippen. Beide Kater sind sehr verspielt und anhänglich. Sie wollen in Zukunft  Freilauf an einer verkehrsberuhigten Lage geniessen.

Gerne berät Sie das Tierheim Surber bei einer Vermittlung – oder besuchen Sie ihren favorisierten Vierbeiner direkt vor Ort und nach Absprache.

Kontakt:
Tierheim Surber
Schauenbergstrasse 100
8046 Zürich
Telefon: 044 371 86 17

Beitrag erfassen

Keine Kommentare