Pull down to refresh...
zurück

Tiergflüschter: Im Angesicht vieler Stacheln

David Hablützel siedelt in seiner Freizeit Hornissennester um. Jedes Nest ist eine neue Herausforderung, denn nie weiss er, was ihn vor Ort erwartet. Diesen Sonntag, 10. September 2017 erfahren Sie im «Tiergflüschter» mehr über diese besondere Aufgabe.

10.09.2017 / 00:00 / von: gwu
Seite drucken Kommentare
0

0
Schreiben Sie einen Kommentar

 

tgf

Nicht mit den Armen in der Luft herumfuchteln und immer schön ruhig bleiben - heisst es im Umgang mit Bienen, Wespen und Hornissen. Was einfacher gesagt als getan ist, ist für David Hablützel Ehrensache. Der Imker und Hornissenschützer setzt sich seit einigen Jahren für den Schutz von Hornissen ein. Damit verbunden ist die Umsiedlung ganzer Völker.

Denn Hornissen sind staatenbildende Insekten. Doch nicht immer suchen sie dafür den passenden Ort aus. Zu nah am Menschen gibt es beim Zusammenleben oft ein grosses Konfliktpotential. Sind Menschen dann noch allergisch auf das Gift von Insekten, ist eine Umsiedlung eines Hornissennestes unumgänglich.

Welche Herausforderung bei einer Umsiedlung auf David Hablützel warten und wie diese genau funktioniert, sehen Sie diesen Sonntag, 10. September 2017 ab 18.15 Uhr (stündlich wiederholt) im Tiergflüschter auf TELE TOP.

 

Vierbeiner aus dem Tierheim Surber - Zürich Affoltern

Sie heissen Una, Chippy, Milly, Sensa und Arya. Die Vierbeiner aus dem Tierheim Surber, welche diese Woche ein Daheim suchen.

Una ist eine tolle und aktive Terrier-Schnauzermischlingshündin, die gerne unterwegs ist. Dabei darf das Herumalbern nicht fehlen. Chippy ist ein eleganter und feinfühliger Galgo Espagnol. Der junge Rüde hat viel Potential und sucht nun Familienanschluss. Milly ist eine süsse Hündin, die noch das ganze Hunde ABC vor sich hat. Sie benötigt dazu liebevolle Menschen, die sehr geduldig mit ihr trainieren. Das Katzenpärchen Sensa und Arya sind ein Herz und eine Seele. Während Arya die aufgeschlossene und anschmiegsame ist, benötigt Kater Sensa noch etwas Eingewöhnungszeit. Dann zeigt er sich ebenso von seiner verschmusten Seite.

Mehr zu den Vierbeinern sehen Sie diesen Sonntag, 10. September 2017 ab 18.15 Uhr auf TELE TOP.

Möchten Sie mehr über einen vorgestellten Vierbeiner erfahren? Dann melden Sie sich bitte direkt beim Tierheim:

Tierheim Surber
Schauenbergstrasse 100
8046 Zürich
044 371 86 17

Beitrag erfassen

Keine Kommentare