Pull down to refresh...
zurück

TOP FOKUS: Von der Landfrau zur Landwirtin

Frauen prägen die Landwirtschaft – und das immer mehr. Und doch sind Landfrauen oft nur schlecht finanziell und sozial abgesichert. Auf der anderen Seite machen immer mehr junge Frauen selber die Ausbildung zur Meisterlandwirtin und übernehmen den familiären Betrieb. Zum Internationalen Tag der Frauen in ländlichen Gebieten rücken wir im TOP FOKUS vom 11. bis 15. Oktober diese Powerfrauen ins Licht.

11.10.2021 / 13:46 / von: lju
Seite drucken Kommentare
0
Auf Bauernhöfen haben längst nicht mehr nur Männer das Sagen: Immer mehr junge Frauen machen die Ausbildung zur Meisterlandwirtin und übernehmen den familiären Betrieb. (Symbolbild: Pixabay.com)

Auf Bauernhöfen haben längst nicht mehr nur Männer das Sagen: Immer mehr junge Frauen machen die Ausbildung zur Meisterlandwirtin und übernehmen den familiären Betrieb. (Symbolbild: Pixabay.com)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Frieda Rüdin-Meili (1901-1987) aus Pfyn TG hat schon früh erkannt, dass es Landfrauen besser geht, wenn sie sich vernetzen und Möglichkeiten zu Weiterbildung bekommen. Die Pionierfrau lud darum 1929 zum ersten Bäuerinnentag im Kanton Thurgau. Und es kamen 1'300 bis 1'400 Frauen – ein Erfolg. Die Pfynerin hat auch in der Aus- und Weiterbildung der Frauen vieles angestossen und hartnäckig verfolgt.

Noch heute sind die Errungenschaften von Rüdin-Meili spürbar, darunter der Landfrauentag und der Hauspflegedienst der Thurgauer Landfrauen. Dieser kommt zum Einsatz, wenn die Bäuerin mal nicht mehr kann – weil die Buchhaltung nachgeführt werden muss, das fünfte und sechste Kind gleichzeitig unterwegs sind oder wenn es gesundheitlich einfach nicht mehr geht.

Auch an der OLMA sind die Landfrauen Thema. Am Donnerstag treffen sich vier Powerfrauen zum Gespräch. Ihre Geschichten zeigen auch auf, dass Landfrauen anders an die Grenzen kommen, wenn es um Scheidung, finanzielle Absicherung und gesundheitliche Probleme geht. Eines haben alle gemeinsam: Sie haben ihre Schwierigkeiten überwunden und daraus auch einen Mehrwert gezogen.

Die Landwirtschaft ist aber im Wandel. Dank des technologischen Fortschritts braucht es keine Bärenkräfte mehr, um einen Betrieb zu führen. Immer mehr junge Frauen absolvieren eine Ausbildung als Bäuerin oder Landwirtin, einige übernehmen auch familiäre Betriebe.

In der TOP FOKUS-Serie zeigt TELE TOP vom 11. bis 15. Oktober 2021 die Sonnen- und Schattenseiten von Frauen in ländlichen Gebieten. 

TOP FOKUS von Montag bis Freitag immer nach den TOP NEWS um 18:20 Uhr (stündlich wiederholt).

 

Montag

Video

 

Dienstag

Video

 

Mittwoch

Video

 

Donnerstag

Video

 

Freitag

Video​​​​​​​

Beitrag erfassen

Keine Kommentare