Pull down to refresh...
zurück

TOP MED: Was tun bei Darmbeschwerden?

Gabi Hilfiker hatte dumpfe Schmerzen im linken Unterbauch: Typische Anzeichen für Divertikel. Rund ein Drittel der 60-Jährigen haben Darmdivertikel. Sind sie entzündet, muss ein Teil des Dickdarms entfernt werden.

16.06.2021 / 14:50 / von: mle
Seite drucken Kommentare
0

0
Schreiben Sie einen Kommentar

video

Immer wieder wurde Gabi Hilfiker von starken Bauchschmerzen geplagt, die aber oft nach kurzer Zeit wieder verschwanden. Erst eine Untersuchung bei Dr. Adrienne Imhof, Fachärztin Viszeralchirurgie, brachte Klarheit. Gabi Hilfiker litt an Divertikulitis.

Entfernung des S-förmigen Dickdarmteils

Divertikel sind kleine Ausstülpungen der Darmschleimhaut. Sind sie entzündet, hilft oft nur eine Operation. «Ziel der Operation ist nicht, alle Divertikel zu entfernen, sondern die Druckverhältnisse im Dickdarm so zu beeinflussen, dass sich die Divertikel nicht mehr entzünden. Hierfür wird meist der S-förmige Dickdarmteil entfernt», sagt Dr. Arianne Imhof, Belegärztin an der Privatklinik Belair in Schaffhausen.

Damit es nicht soweit komme, helfe eine faserreiche Kost und viel Bewegung, rät die erfahrene Chirurgin in der Sendung TOP MED vom 16. Juni 2021 ab 18:30 Uhr (stündlich wiederholt).

Beitrag erfassen

Keine Kommentare