Pull down to refresh...
zurück

TOP POT: Gefüllte Pouletbrust im Pankomantel mit gebratenen Schupfnudeln

Diese Woche zeigt uns Nadine Merz vom Restaurant Zur Werkstatt in St.Gallen, wie man eine gefüllte Pouletbrust im Pankomantel mit gebratenen Schupfnudeln zubereitet. Hier geht es zum Rezept.

31.07.2021 / 12:01 / von: mma
Seite drucken Kommentare
0
Diese Woche gibt es im TOP POT eine feine gefüllte Pouletbrust im Pankomantel und gebratene Schupfnudeln. (Bild: TELE TOP)

Diese Woche gibt es im TOP POT eine feine gefüllte Pouletbrust im Pankomantel und gebratene Schupfnudeln. (Bild: TELE TOP)

Zu Gast ist Nadine Merz vom Restaurant Zur Werkstatt in St.Gallen. (Bild: TELE TOP)

Zu Gast ist Nadine Merz vom Restaurant Zur Werkstatt in St.Gallen. (Bild: TELE TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Video

 

Zutaten für vier Personen:

Pouletbrust:

4 Stk Pouletbrust ohne Innenfilet

2 EL Philadelphia

4 Stk Tomaten getrocknet

1 EL Parmesan gerieben

8 Stk Spargeln

100 g Panko-Mehl

2 EL Mehl

2 Stk Eier

Salz und Pfeffer

Zubereitung

Philadelphia, Tomaten und Parmesan zu einer Masse vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Spargeln im Salzwasser ca. 3 Minuten blanchieren und im Anschluss im Eiswasser abschrecken.

Eine Tasche mit einem scharfen Messer längs in die Pouletbrust schneiden und die Tomaten in kleine Würfel schneiden. Dann die Pouletbrust mit der Philadelphia-Masse füllen und je 2 Spargeln längs in die Brust legen, damit sie an beiden Enden aus der Brust kommen. Mit Salz und Pfeffer würzen. 

Eier verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Pouletbrust zuerst im Mehl, dann im Ei und am Schluss im Pankomehl wenden.

Die gefüllten, panierten Pouletbrüste im Rapsöl auf allen Seiten goldgelb braten und im vorgeheizten Ofen bei 130 Grad ca. 20 Minuten fertig backen.

Schupfnudeln:

500 g Kartoffeln, mehlig, Typ C

140 g Mehl

1 EL Maizena

1 EL Quark

1 Stk Eier

Salz, Pfeffer und Muskatnuss

Zubereitung

Die Kartoffeln am Vortag im Salzwasser ca. 25 Minuten weich kochen und am nächsten Tag schälen und durchs Passe-Vite in eine Schüssel reiben. Alle Zutaten zur Kartoffelmasse geben und rasch mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten. Wenn die Masse noch zu klebrig ist, noch etwas Mehl dazugeben.

Formen: Teig vierteln, auf wenig Mehl zu Rollen von ca. 2 cm Durchmesser formen. Mit einem Teighörnchen 2 cm breite Stücke abstechen. Teigstücke mit wenig Mehl von Hand zu ca. 8 cm langen Schupfnudeln formen, die an den Enden etwas dünner werden.

Schupfnudeln portionenweise im leicht siedenden Salzwasser je ca. 5 Min. ziehen lassen bis sie an die Oberfläche steigen, mit einer Schaumkelle herausnehmen und abtropfen oder auf einem Blech mit Backpapier im Dampfgarer ca. 10 Minuten garen. Bratbutter in einer beschichteten Bratpfanne heiss werden lassen, Hitze reduzieren und die Schupfnudeln portionenweise je ca. 4 Min. braten.

Weinempfehlung

Die Vinothek Gran Reserva empfiehlt dazu einen El Sentido de la Vida rot Vino d.T Castilla.

Starkes Kirschrot. Aromen von Minze, Kirschen, Lakritze und Nelken. Im Mund ist er vielseitig, sehr umfassend und andauernd, mit balsamischen Noten und Aromen von roten Früchten.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare