Pull down to refresh...
zurück

TOP POT: Kartoffel-Ravioli gefüllt mit Kürbis und Frischkäse

Diese Woche zeigt uns Marek Polonec vom Restaurant Seeburg in Kreuzlingen, wie man feine Kartoffel-Ravioli, gefüllt mit Kürbis und Frischkäse, zubereitet. Hier geht es zum Rezept.

09.10.2021 / 11:05 / von: mma
Seite drucken Kommentare
0
Diese Woche bereiten wir feine Kartoffel-Ravioli, gefüllt mit Kürbis und Frischkäse, zu. (Bild: TELE TOP)

Diese Woche bereiten wir feine Kartoffel-Ravioli, gefüllt mit Kürbis und Frischkäse, zu. (Bild: TELE TOP)

Zu Gast im TOP POT ist Marek Polonec vom Restaurant Seeburg in Kreuzlingen. (Bild: TELE TOP)

Zu Gast im TOP POT ist Marek Polonec vom Restaurant Seeburg in Kreuzlingen. (Bild: TELE TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Video

 

Zutaten für 4 Personen:

Kartoffel-Ravioli (Pirogi):

900 g Kartoffeln gekocht mit Schale

500 g Mehl

5 Stk Eier

Salz

Füllung:

1 Stk Hokaido Kürbis

200 g Frischkäse

Salz, Pfeffer, Schnittlauch

Zubereitung:

Kochen Sie die Kartoffeln mit der Schale. Lassen Sie sie richtig gut abkühlen, am besten über Nacht. Danach die Kartoffel schälen und reiben. Darauf folgt eine Prise Salz sowie die Eier. Dann das Mehl hinzufügen und einen glatten Teig herstellen. Rollen Sie den Teig auf einem bemehlten Brett auf eine Dicke von etwa 4 mm aus. Mit einer runden Form die Ravioli ausstechen und mit der Kürbis-Frischkäse-Mischung füllen. Danach die Ravioli schliessen und im kochenden Wasser ungefähr 4 Minuten sieden.

Geschmortes Rotkraut:

2 kg Rotkraut 

250 ml Orangensaft

250 ml Rotwein

250 ml Wasser

50 ml Balsamico Essig

200 g Johannisbeeren

2 Stk Zimtstangen

4 Stk Sternanis

50 g Butter

Salz                

Zubereitung: 

In einem grossen backfesten Topf bei mittlerer Hitze die Butter schmelzen und den Kohl 5 Minuten anschwitzen. Alle restlichen Zutaten dazugeben und aufkochen. Einen Deckel auf die Pfanne legen und in den vorgeheizten Ofen geben und eine Stunde und 20 Minuten schmoren, bis der Kohl weich ist. Abschmecken und bei Bedarf nachwürzen.

Weinempfehlung

Die Vinothek Gran Reserva empfiehlt dazu einen Markus Schneider BLACK PRINT Pfalz.

Die Rotweincuvée BLACK PRINT von Markus Schneider ist purpurrot mit violetten Reflexen und fast schwarzem Kern. Der Wein duftet nach Holunder, feiner Würze, Kirsche, ergänzt von einer kräuterwürzigen Komponente. Im Mund ist der BLACK PRINT kraftvoll, saftig mit schönem Druck und einem etwas rusikalem Charakter. Die Tannine fügen sich wunderbar in die gute Struktur. Bemerkenswert an diesem spannenden Wein sind Dichte, Länge und das charismatische Finale.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare