Pull down to refresh...
zurück

TOP POT: Selbstgemachte Nudeln

Diese Woche zeigt uns Georges Berdux, wie man selbstgemachte Nudeln macht. Am Samstag ab 18:40 Uhr (stündlich wiederholt) auf TELE TOP. Hier geht es zum Rezept.

04.06.2022 / 11:20 / von: mco
Seite drucken Kommentare
0
TOP POT: Selbstgemachte Nudeln (Bild: TOP-Medien)

TOP POT: Selbstgemachte Nudeln (Bild: TOP-Medien)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Zutaten für vier Personen:

350 gr   Mehl

50 gr      Hartweizengriess

4 Stk      Eier, frisch

2 EL        Olivenöl

Salz für das Kochwasser, Salz und Pfeffer zum abschmecken der Pasta

Zubereitung

Mehl und Griess in eine Schüssel oder Küchenmaschine geben. In der Mitte eine Mulde eindrücken. Die Eier aufschlagen und in einem Becher mit einer Gabel verklopfen. Die Eier zum Mehl geben und zu einem glatten, geschmeidigen Teig kneten.

Ist der Teig noch zu feucht, noch mehr Mehl beigeben, ist der Teig zu trocken noch etwas Wasser beigeben und danach den Teig zu einer Kugel formen. Fest mit Klarsichtfolie einpacken und ca. 1 Stunde ruhen lassen.

Pastateig vierteln, 3 Stücke wieder in den Kühlschrank legen. Den Teig mit der Pastamaschine oder dem Wallholz mit wenig Mehl ca. 2 mm dünn auswallen und erneut mit wenig Mehl bestäuben. Teig von beiden Längsseiten locker zur Mitte umschlagen, in ca. 1 cm breite Streifen schneiden, mithilfe einer Fleischgabel die Nudeln entfalten, zu Nestli zusammenrollen, auf einem Holzbrett etwas antrocknen.

Für Tagliatelle Teig mehrfach falten und mit einem scharfen Messer in ca. 5 mm breite Streifen schneiden. Für Bavettine Teig mit Hilfe der Schneidvorrichtung der Pastamaschine zu dünnen Nudeln (Bavettine) schneiden. Für Farfalle Teig mit einem Teigrädchen in ca. 5 cm breite Bahnen schneiden. Teigbahnen in ca. 3 cm breite Rechtecke schneiden. Jedes Teigstück mit den Fingern in der Mitte fest zusammendrücken und zu Farfalle (Schmetterlingen) formen.

Tipps:

Es gibt hunderte von Pasta-Rezepten, die einen Rezepte geben schon Salz in den Teig, die anderen nur in das Kochwasser. Da muss sich jeder selber entscheiden.

Einfärben: Anstelle 3 Eier nur 1 Ei verwenden.

Grün: Ei mit 150 g Jungspinat und 1 Bund Petersilie pürieren.

Pink: 2.5 dl Randensaft mit 1/2 EL Honig auf 1.5 dl einkochen, abkühlen, mit dem Ei vermischen.

Orange: Ei mit 2 EL Tomatenpüree mit 1 dl Wasser verrühren.

Gelb: Ei mit 2 TL Curry und 1.5 dl Wasser vermischen.

Tipp: Pastateig vakuumieren für intensivere Farbe

Weinempfehlung

Die Vinothek Gran Reserva empfiehlt dazu einen Pittacum Barrica Bierzo DO Mencia.

Im Glas leuchtet er in einem intensiven Rubinrot und verströmt fruchtige und florale Noten von Pflaume, Himbeere, Kirsche und Veilchen. Am Gaumen überrascht er mit schöner Fülle und Geschmeidigkeit und vermittelt Nuancen feiner, dunkler Schokolade und endet mit würzigen Komponenten von Vanille und Toffee.

Video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare