Pull down to refresh...
zurück

TOP TALK: Geht uns bald der Strom aus?

Experten warnen, im Frühling 2025 droht der Schweiz einen Strom-Engpass. Derweil werden politische Stimmen nach neuen AKW’s laut. Was ist dran an dieser Prognose und wie können wir die Katastrophe abwenden? Antworten gibt’s im TOP TALK.

17.01.2022 / 17:40 / von: ame/sbo
Seite drucken Kommentare
2
Bosco Büeler und Lukas Aebi sprechen bei Stefano Bollmann über mögliche Stromengpässe. (Bild: TOP-Medien)

Bosco Büeler und Lukas Aebi sprechen bei Stefano Bollmann über mögliche Stromengpässe. (Bild: TOP-Medien)

2
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Energieversorgung in der Schweiz steht vor einem Dilemma. Die Bevölkerung wächst und gleichzeitig soll der Energieverbrauch gesenkt werden. Fossile Energien sollen durch erneuerbare ersetzt werden, dadurch steigt der Strombedarf, aber es fehlt an Strom.

Durch den Abbruch der Verhandlungen über einen Rahmenvertrag mit der Europäischen Union droht der Schweiz ein weitreichender Ausschluss vom europäischen Strommarkt.

Die SVP bringt nun AKW’s zurück ins Spiel. Das Nuklearforum Schweiz (nuklearforum.ch) freuts, Nachhaltigkeits-Experte Bosco Büeler hält nichts von der Idee, aber man könnte Synergien nutzen.

Der TOP TALK, am Montag, 17. Januar ab 18:30 Uhr und stündlich wiederholt auf TELE TOP:

video

Beitrag erfassen

Schwendener
am 18.01.2022 um 19:01
einfach nur peinlich dieser Bosco Büler. Gibt es keine ausgewiesenen Experten mehr?
F. Doerig
am 18.01.2022 um 09:00
Wichtig: wir müssen auf allen Ebenen offen diskutieren. Als pensionierten Ing. FH weiss ich was heute gilt ist Morgen veraltet. Die AKW sind wesentlich sicherer geworden. Die Halbwertszeit bei radioaktiven Materialien im Labormass-Stab liegt heute bei ca. 30 Jahren.