Pull down to refresh...
zurück

TOP³ mit Jacqueline Fehr: «Es war wie bei Woody Woodpecker!»

Die neue Regierungspräsidentin des Kanton Zürich blickt auf eine spannende Karriere zurück. Sie hat fast alles erreicht, was man politisch erreichen kann. Zwischendurch gabs aber schon Dämpfer, wie Jacqueline Fehr im Gespräch zugibt: «Die verpasste Wahl in den Bundesrat war wie bei Woody Woodpecker!»

14.05.2021 / 10:45 / von: sbo
Seite drucken Kommentare
0

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Video

 

Seit 31 Jahren bestimmt Politik ihr Leben. Nach dem sie 1990 in den grossen Gemeinderat von Winterthur gewählt wurde, hat sie politisch alles erreicht. Fast alles! «Die verpasste Wahl in den Bundesrat war wie bei Woody Woodpecker. *tätsch* an die Wand und dann runter brösmeln.» Zuhause ist die Politik aber selten ein Thema, sie freut sich, wenn sich ihre Söhne dafür interessieren, aber sie lässt die Arbeit im Büro. 

Im TOP3 erklärt die Winterthurerin, wie es dazu kam, in die Politik zu gehen und weshalb sie sich im Mittelstand nie wirklich dazugehörend fühlt. Am Freitag, 14. Mai ab 18:30 Uhr und stündlich wiederholt auf TELE TOP. Am Sonntagmorgen um 10 Uhr auf RADIO TOP oder jederzeit als Podcast

Beitrag erfassen

Keine Kommentare