Pull down to refresh...
zurück

Winterthurer Stadtpolizist hat gekündigt

Ein Winterthurer Polizist hat in seiner Freizeit einen Autofahrer übel beschimpft. Nachdem ein Video des Ausrasters an die Öffentlichkeit gelangt ist, wurde der Stadtpolizist vom Dienst suspendiert. Jetzt hat der Polizist gekündigt.

21.10.2019 / 14:40 / von: mco/spe
Seite drucken Kommentare
0
Der Polizist zieht die Reissleine nach seinem Ausraster und reicht die Kündigung ein. (Screenshot: facebook.com/Swissmeme)

Der Polizist zieht die Reissleine nach seinem Ausraster und reicht die Kündigung ein. (Screenshot: facebook.com/Swissmeme)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Ein Winterthurer Stadtpolizist hat einen anderen Autofahrer ausserhalb seines Dienstes übel beschimpft. «Dich mache ich fertig, du Arschloch», hat er dem Autofahrer unter anderem durch das offene Fenster zugerufen. Der Autofahrer hat den Ausraster gefilmt. Nachdem der Film an die Öffentlichkeit gelangt ist, wurde der Polizist vom Dienst suspendiert.

Jetzt hat der Polizist seine ordentliche Kündigung eingereicht, bestätigt Michael Wirz von der Stadtpolizei Winterthur auf Anfrage von RADIO TOP.

Ob der Ausraster für den Polizisten noch weitere Folgen haben wird, kann Wirz nicht sagen. Die Kantonspolizei Zürich ermittelt noch. Der Polizist bleibt bis auf Weiteres vom Dienst suspendiert.

 

 

 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare