Pull down to refresh...
zurück

Wir haben den TOP-Grilleur gefunden

Am Mittwoch ging es in der Halle 53 in Winterthur heiss zu und her – wortwörtlich. Denn die drei Finalisten der TOP Burgerchallenge grillierten um den Titel. Die Fachjury hat am Schluss einen knappen Entscheid gefällt.

08.07.2020 / 18:50 / von: mma/mco
Seite drucken Kommentare
4
Die Jury hat ihr Urteil gefällt. (Bild: TELE TOP/Carmelo Sorrentino)

Die Jury hat ihr Urteil gefällt. (Bild: TELE TOP/Carmelo Sorrentino)

Die drei Finalisten Christian Eschbaumer, Nadine Zäch und Domenic Schneider (v.l.n.r.) traten mit ihren Eigenkreationen an. (Bild: TELE TOP/Carmelo Sorrentino)

Die drei Finalisten Christian Eschbaumer, Nadine Zäch und Domenic Schneider (v.l.n.r.) traten mit ihren Eigenkreationen an. (Bild: TELE TOP/Carmelo Sorrentino)

Die Jury hat sich knapp für den Burger von Domenic Schneider entschieden. (Bild: TELE TOP/Carmelo Sorrentino)

Die Jury hat sich knapp für den Burger von Domenic Schneider entschieden. (Bild: TELE TOP/Carmelo Sorrentino)

Die Kandidaten brachten die Zutaten selbst mit. (Bild: TELE TOP/Carmelo Sorrentino)

Die Kandidaten brachten die Zutaten selbst mit. (Bild: TELE TOP/Carmelo Sorrentino)

Beim Siegerburger von Schneider stammen alle Zutaten vom eigenen Hof. (Bild: TELE TOP/Carmelo Sorrentino)

Beim Siegerburger von Schneider stammen alle Zutaten vom eigenen Hof. (Bild: TELE TOP/Carmelo Sorrentino)

Die Kandidaten brachten die Zutaten selbst mit. (Bild: TELE TOP/Carmelo Sorrentino)

Die Kandidaten brachten die Zutaten selbst mit. (Bild: TELE TOP/Carmelo Sorrentino)

Eschbi’s Sloopy John Burger geht als Sieger aus der Qualifikation hervor. (Bild: Christian Eschbaumer)

Eschbi’s Sloopy John Burger geht als Sieger aus der Qualifikation hervor. (Bild: Christian Eschbaumer)

Der Friltschner Burger hat es als Zweitplatzierter ins Finale geschafft. (Bild: Domenic Schneider)

Der Friltschner Burger hat es als Zweitplatzierter ins Finale geschafft. (Bild: Domenic Schneider)

Das letzte Finalticket hat der Rindsfleischburger von Nadine Zäch gelöst. (Bild Nadine Zäch)

Das letzte Finalticket hat der Rindsfleischburger von Nadine Zäch gelöst. (Bild Nadine Zäch)

4
Schreiben Sie einen Kommentar

video

Am Mittwochmittag duftete es in der Halle 53 in Winterthur nach grilliertem Fleisch, krossem Speck und knusprigen Brot. Mitten in der alten Industriehalle stehen drei Grills, dahinter stehen die drei Finalisten der TOP Burgerchallenge. Beäugt werden Christian Eschbaumer, Nadine Zäch und Domenic Schneider von unserer Fachjury. Zwölf Minuten hatten die drei Finalisten Zeit, ihre Burgerkreation zuzubereiten – und das vor laufender Kamera. Eine ungewohnte Situation für die drei Grilleure. Die Erleichterung war den drei Finalisten förmlich anzusehen, als sie ihre Fleischkunstwerke auf dem Jurytisch abgeben durften.

TOP POT-Moderator Georges Berdux, Küde Bühler von der «Burgerchuchi» und Grillspezialist Daniel Selzam war die Freude ins Gesicht geschrieben, als sie endlich den ersten Bissen probieren durften. Die drei Juroren bewerteten Geschmack, Biss und Optik und konnten jeweils Noten von 1, schlecht, bis 6, sehr gut, vergeben.

Die drei Finalisten warteten gespannt auf das Juryresultat. Es war ein knappes Rennen um den Sieg. Am Ende hat Domenic Schneider, der beim Eidgenössischen Schwingfest in Zug einen Kranz geholt hat, mit einem kleinen Vorsprung gewonnen. Er überzeugte mit seiner Burgerkreation, bei der alle Komponenten vom eigenen Hof stammen. Schneider hat sich mit dem Sieg direkt für das Finale der Bell BBQ Single Masters qualifiziert und darf auf seinem neuen Kugelgrill fleissig trainieren. Knapp dahinter reihte sich Christian Eschbaumer mit seinem «Eschbi’s Sloppy John Burger» ein. Das Podest komplettiert Nadine Zäch mit ihrem Rindfleischburger mit Ananas.

Wie die Kandidaten die TOP Burgerchallenge erlebt haben und was die Jury zu sagen hat, siehst du im Video:

 

video

Beitrag erfassen

Namgi
am 27.06.2020 um 09:38
Kennsch himalaya burger?
Elias
am 18.06.2020 um 18:09
Burger Alla Laima
René
am 16.06.2020 um 20:37
... ich bin kein burger top weltstar koch, geniesse lieber! ????????????????❤... könnte schon ein 08-15 burger heranzaubern, aber PIKANT, mit asiatischen soja-, worcester- und frühlingsrollensaucen, salam oelek, kurkuma-, koriander-, chilimix-powder und madrascurry-gewürz!... und, wenn es noch platz hat, ein spiegelei unter der oberen burgerbrot-schnitte! ... lecker, aber man muss dabei die zähne beissen! ????❤????????????
Bruno
am 12.06.2020 um 09:35
Burger Brot zuerst halbieren. Mit 4kleinen Salatblättern auslegen. 2 schöne Tomatenscheiben. 2Gurkenscheiben.Barbaquesause hausgemacht klassisch. Dann Rindfleischburger 140gr.bratenund danach mit Käse darauf kurz in den Ofen bis der Käse anfängt zuschmelzen. Danach auf die Burgergarnitur legen. Mit Gebratenen Speckscheiben und Zwiebelringen und nochmals ein Löffel Barbaquesauce datüber. Zum Schluss den Brötchendeckel darauf legen. Das Brötchen wurde selbst verständlich im Ofen vorgebacken. LG bruno