Pull down to refresh...
zurück

12. Swiss Music Awards: Bligg mit Chancen auf drei Betonklötze

Mundart-Musiker Bligg ist in drei Kategorien nominiert, das Duo Lo & Leduc, Songwriterin Sophie Hunger und Latin-Pop-Musiker Loco Escrito in je zwei. Dies teilten die Organisatoren der 12. Swiss Music Awards (SMA) heute mit.

23.01.2019 / 16:30 / von: sda/pwa
Seite drucken Kommentare
0
Bligg ist bei den Swiss Music Awards in drei Kategorien nominiert. (Bild: RADIOTOP/René Solenthaler)

Bligg ist bei den Swiss Music Awards in drei Kategorien nominiert. (Bild: RADIOTOP/René Solenthaler)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Bligg buhlt in der Kategorie Best Male Act um einen Pflasterstein. Dass er auch in den Sparten Best Hit («Us Mänsch» feat. Marc Sway) und Best Album («KombiNation») nominiert ist, wurde bereits vor einigen Tagen öffentlich.

Bligg blickt auf eine erfolgreiche SMA-Vergangenheit zurück. Im Jahr 2014 ist der heute 42-Jährige sowohl in der Kategorie Best Album Urban National als auch für den Best Hit National ausgezeichnet worden. Dasselbe im Jahr 2011. 2009 begann sein persönlicher Preisregen mit dem Betonklotz für das Best Album Urban National.

Auch für Sophie Hunger (Artist Award 2016) und die Berner Lo & Leduc (Best Group National, Best Talent National, Best Live Act National 2015) wäre eine allfällige Ehrung Anfang Februar keine Premiere. Nur Loco Escrito steigt mit seiner Doppelnomination in den Kategorien Best Male Act und Best Hit erstmals ins Rennen um die Schweizer Musikpreise ein.

Viel Rap auf internationaler Ebene

Sophie Hunger darf heuer mit der Schaffhauser Band The Gardener & The Tree und Zeal & Ardor, dem Gospel-Metal-Projekt des schweizerisch-amerikanischen Musikers Manuel Gagneux, auf eine Auszeichnung als Best Live Act hoffen. Ein weiterer Award könnten ihr, der Schlagersängerin Beatrice Egli oder der Berner Rapperin Steff La Cheffe in der Kategorie Best Female Act gehören. Zu den nominierten Kollegen in der Kategorie Best Male Act gehören neben Bligg und Loco Escrito auch der Thuner Blueser Philipp Fankhauser.

Als weitere Deutschschweizer Acts dürfen Hecht, Pegasus, Crimer, Stereo Luchs und Härz auf eine Auszeichnung hoffen. In der Kategorie Best Act Romandie sind The Two, Sim's und Emilie Zoé nominiert. Zu den internationalen Hoffnungsträgern gehören unter anderen die US-Rapper Drake, Eminem und Post Malone sowie die britische Band Muse.

Schon vor der SMA-Medienkonferenz in Zürich bekannt waren die Nominierten in den Kategorien SRF3 Best Talent, Best Hit National und Best Hit International. Auch darüber, dass die Walliser Sängerin Sina einen Outstanding Achievement Award überreicht bekommen wird, ist bereits berichtet worden.

Die 12. Swiss Music Awards finden am 16. Februar 2019 nach Jahren im Zürcher Hallenstadion erstmals im Kultur- und Kongresszentrum Luzern (KKL) statt. Als Showacts werden etwa Anna Rossinelli, Bastian Baker und der Berner Rapper Manillio erwartet.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare