Pull down to refresh...
zurück

Marc Amacher tourt mit Eric Clapton

Grosse Ehre für den Schweizer Bluesmusiker Marc Amacher: Der Berner Oberländer spielt Anfang Juni in Deutschland und Österreich drei Mal im Vorprogramm von Eric Clapton. Mit RADIO TOP hat der Musiker über seine Vorfreude gesprochen.

20.05.2019 / 13:45 / von: mma
Seite drucken Kommentare
0
Der Berner Oberländer Blues-Musiker Marc Amacher geht mit Eric Clapton auf Tour. (Bild: RADIO TOP/Marian Märki)

Der Berner Oberländer Blues-Musiker Marc Amacher geht mit Eric Clapton auf Tour. (Bild: RADIO TOP/Marian Märki)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Vorhang auf für Marc Amacher auf der ganz grossen Livebühne: Anfang Juni spielt er dreimal im Vorprogramm der lebenden Gitarren-Legende Eric Clapton – in Berlin, Wien und Mannheim. Nachdem er mit seinem aktuellen Album «Roadhouse» auf Platz 36 der Schweizer Albumcharts eingestiegen ist, legt der Berner Oberländer Vollblut-Blueser jetzt also noch eine Schippe obendrauf.

Im Interview mit RADIO TOP spricht Marc Amacher über die anstehende Tour mit Eric Clapton:

audio


Charteinstieg auf Platz 36

Die Clapton-Tour ist ein weiteres Highlight für Marc Amacher. Der Berner Oberländer ist mit seinem Album «Roadhouse» auf Platz 36 in die Schweizer Albumcharts eingestiegen. «Roadhouse», sein zweites Album seit seinem fulminanten Sturm ins Finale bei «The Voice of Germany» Ende 2016, hat Amacher zusammen mit seinen Mitmusikern innerhalb weniger Stunden in Brienz im Berner Oberland eingespielt.

Marc Amacher spricht mit RADIO TOP über sein zweites Album:

audio


 Nachdem beim Vorgänger «8 Days» spielen, pröbeln und tüfteln mit allen möglichen Spielarten des Blues im Vordergrund gestanden war, ging es bei «Roadhouse» nur um eines: druckvolle, gradlinige Rhythmen und die wummernde E-Gitarre des Frontmanns. Er erreicht dieses Ziel mit spielender Leichtigkeit, indem er vielerlei Einflüsse in seine Songs rein fliessen lässt – von John Lee Hooker und R.L. Burnside über Jack White bis hin zu Motörhead oder AC/DC.

In der musikalischen Welt von Marc Amacher gibt es eigentlich nur eine Bedingung: Die totale Hingabe. Von seinen Bandmitgliedern verlangt er, dass sie stets wachsam sind und immer alles geben. «Sie sollen bei der Sache bleiben, schauen, was passiert, zuhören, auf den Moment eingehen», sagt er. Konzertbesucher möchte er am liebsten von ihrer Technikabhängigkeit befreien. «Ich finde es schade, dass die Leute mit ihren Handys Selfies und Videos machen, anstatt, dass sie beim Konzert voll dabei sind.» Gut möglich, dass sich doch noch mit Handys im Publikum anfreunden muss – wenn die Fans von Eric Clapton auch die Auftritte der Vorband aus den Schweizer Alpen gebannt und begeistert festhalten wollen.

Marc Amacher zeigt Angela Haas seine musikalische Welt:

video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare