Pull down to refresh...
zurück

Weiteres Mitglied der Schwedischen Akademie tritt zurück

Die Schwedische Akademie, die den Literaturnobelpreis vergibt, verliert ein weiteres Mitglied. Die Theologin Jayne Svenungsson teilte am Mittwoch mit, sie werde aus dem Gremium austreten. Sie war erst vor einem Jahr gewählt worden.

07.11.2018 / 15:58 / von: sbr/sda
Seite drucken Kommentare
0
Jayne Svenungsson sass nur ein Jahr im Gremium. (Bild: svenskaakademien.se)

Jayne Svenungsson sass nur ein Jahr im Gremium. (Bild: svenskaakademien.se)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die 44-jährige Svenungsson gehört zu den Unterstützern der Dichterin Katarina Frostenson, die mit dem Theaterdirektor Jean-Claude Arnault verheiratet ist. Arnault wurden Korruption und sexuelle Übergriffe vorgeworfen. Im Oktober wurde er wegen Vergewaltigung verurteilt, wogegen er Einspruch einlegte.

Über die Frage, wie mit dem Skandal umgegangen werden sollte, hatten sich die Mitglieder der Akademie so sehr zerstritten, dass der Literaturnobelpreis für dieses Jahr abgesagt werden musste.

Die Akademie hat inzwischen neue Mitglieder gewählt. Über Frostensons Verbleib oder Ausschluss hat sie aber bislang nicht entschieden.

Lisa Irenius, Kulturchefin der Zeitung «Svenska Dagbladet», sieht darin ein Zeichen, dass die Krise in der Schwedischen Akademie nicht ausgestanden ist.

Jayne Svenungsson teilte mit: «Es ist meine aufrichtige und tiefe Hoffnung, dass die Akademie wieder wird, was sie einmal war, eine unschätzbare Institution des kulturellen Lebens in Schweden.»

Beitrag erfassen

Keine Kommentare