Pull down to refresh...
zurück

Wie Corona die Schweiz zum Stillstand brachte

14 Journalistinnen und Journalisten haben 14 Leute durch den Lockdown begleitet. Darunter Alain Berset und drei Geschwister, die beide Eltern verloren haben. Entstanden ist ein spannendes Buch. RADIO TOP hat mit einem der Journalisten gesprochen.

21.09.2020 / 12:45 / von: mle
Seite drucken Kommentare
0
Im Frühjahr 2020 begleiteten 14 renommierte Investigativjournalistinnen und -journalisten besonders exponierte Menschen durch die Coronakrise. Entstanden ist das Buch «Lockdown». (Bild: woerterseh.ch/Collage RADIO TOP)

Im Frühjahr 2020 begleiteten 14 renommierte Investigativjournalistinnen und -journalisten besonders exponierte Menschen durch die Coronakrise. Entstanden ist das Buch «Lockdown». (Bild: woerterseh.ch/Collage RADIO TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Im Frühjahr 2020 begleiteten 14 Investigativjournalistinnen und -journalisten besonders exponierte Menschen durch die Coronakrise. Unter anderem Gesundheitsminister Alain Berset, den Epidemiologen Marcel Salathé, eine Spitalapothekerin, drei Geschwister, die innert weniger Tage beide Eltern an Covid-19 verloren, eine Pflegefachfrau, die in einem Altersheim Verstorbene einsargen musste, eine Notfallärztin, die während der Krise Tagebuch führte, aber auch Infizierte – unter ihnen ein Tessiner Gemeindepräsident.

In ihrem Buch »Lockdown« lassen die Schreibenden all diese Menschen erzählen, in welchen Gefühlsstrudel sie das Coronavirus Tag für Tag gerissen hat. Die Aufzeichnungen verweben sie mit vertraulichen Protokollen von über 50 Krisensitzungen in Bundesbern.

Wie war die Zeit in Bern? Wie haben die Behörden gehandelt? Wie ging es den Leuten wirklich? RADIO TOP hat mit Thomas Knellwolf, einem der Journalisten, über die Entstehung des Buches gesprochen.

So war es, als Alain Berset beschloss, die Schulen zu schliessen:

audio 


Das was in Bundesbern intern besprochen wurde, hat sich nicht immer mit dem gedeckt, was der Öffentlichkeit kommuniziert wurde:

audio 


Während der Zeit sind den Journalistinnen und Journalisten auch einige Dinge aufgefallen, die die Schweiz bei einem allfälligen nächsten Lockdown besser machen könnte:

audio 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare