Pull down to refresh...
zurück

«Zwingli» ab Donnerstag in den Kinos

Mit dem Drama «Zwingli» kommt ein grosses Stück Schweizer Religionsgeschichte in die Kinos. Am 9. Januar feierte der Film von Stefan Haupt in Zürich Premiere, ab dem heutigen Donnerstag läuft er in allen Schweizer Kinos.

16.01.2019 / 23:58 / von: mle
Seite drucken Kommentare
0
Die beiden Hauptdarsteller: Sarah Sophia Meyer (Ana) und Max Simonischeck (Zwingli) (Bild: RADIO TOP)

Die beiden Hauptdarsteller: Sarah Sophia Meyer (Ana) und Max Simonischeck (Zwingli) (Bild: RADIO TOP)

Regisseur Stefan Haupt und Max Simonischeck (Zwingli) an der Weltpremiere von «Zwingli». (Bild: RADIO TOP)

Regisseur Stefan Haupt und Max Simonischeck (Zwingli) an der Weltpremiere von «Zwingli». (Bild: RADIO TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Gedreht hat Stefan Haupt seinen neuen Film im Grossmünster selber, in Stein am Rhein sowie in Deutschland. Für die Filmrollen hat er ein namhaftes Ensemble verpflichtet: An der Seite von Max Simonischek (Zwingli) spielt Theaterschauspielerin und Neuentdeckung Sarah Sophie Meyer Zwinglis Ehefrau Anna Reinhart.

In weiteren Rollen stehen vor der Kamera Anatole Taubman als engster Vertrauter Zwinglis, Rachel Braunschweig als Äbtissin Katharina von Zimmern, Andrea Zogg als Chorherr Hofmann oder Stefan Kurt als Bürgermeister.

Das Drama konzentriert sich nicht nur auf Zwinglis Reformen und wie er sie durchsetzt, sondern auch auf seine Liebesgeschichte mit der Witwe und seiner späteren Ehefrau Anna Reinhart. Wegen ihr setzte sich der Priester für die Abschaffung des Zölibats ein.

Entstanden ist mit «Zwingli» alles andere als ein langweiliger historischer Schinken. Haupt erzählt die Geschichte des Zürcher Reformators detailreich, ohne den Spannungsboden zu verlieren.


Handlung

Zürich im Jahr 1519. Die junge Witwe Anna Reinhart (Sara Sophia Meyer) lebt ein karges Leben zwischen Furcht vor der Kirche und Sorgen um die Zukunft ihrer drei Kinder, als die Ankunft eines Mannes in der Stadt für Aufruhr sorgt: Der junge Priester Ulrich Zwingli (Max Simonischek) tritt seine neue Stelle am Zürcher Grossmünster an und entfacht mit seinen Predigten gegen die Missstände der Katholischen Kirche heftige Diskussionen.

Zwinglis revolutionäre Gedanken machen Anna Angst. Als sie aber beobachtet, wie Zwingli Nächstenliebe lebt und nicht nur predigt, gerät sie mehr und mehr in seinen Bann. Doch Zwinglis Erfolg wird rasch gefährlich. Seine Ideen lösen beinahe einen Bürgerkrieg aus, und gleichzeitig entbrennt im inneren Zirkel der Bewegung ein Kampf um Macht und Deutungshoheit.

Als sich die katholischen Kräfte international zu formieren beginnen, wird die Beziehung von Zwingli und Anna auf eine harte Probe gestellt.


Das RADIO TOP Interview mit Max Simonischek über die Person Zwingli, die Liebe und Game of Thrones:

aud

Der Trailer zu Zwingli - der Film:


In diesen Kinos läuft «Zwingli»:  Cinedome in Abtwil, ABC Kino in Bülach, Pathé Dietlikon 9 in Dietlikon, Kino Orion in  Dübendorf, Schlosskino in Frauenfeld,  Cinetreff in Herisau, Kinotheater Madlen in Heerbrugg, Claudia Kino in Kloten, Kiwi Castels in Sargans, Kiwi Scala in Schaffhausen, Kino Scala in St.Gallen, Kino City in Uzwil, Passerelle in  Wattwil, Liberty Cinema in Weinfelden, Palace in Wetzikon,    Cine in Wil, Kiwi Center in Winterthur, Abaton in Zürich, Arena Cinemas in Zürich, Arthouse Le Paris in Zürich, Arthouse Movie in Zürich, Capitol in Zürich, Corso in Zürich, Houdini in Zürich und Kosmos in Zürich.     

Beitrag erfassen

Keine Kommentare