Pull down to refresh...
zurück

Aarau verhindert Schaffhausens Sprung an die Spitze

Der FC Schaffhausen verliert in der fünften Runde der Challenge League mit 1:2 gegen den FC Aarau. Damit verpassen die Schaffhauser den Sprung an die Tabellenspitze.

19.10.2020 / 22:16 / von: lny/sda
Seite drucken Kommentare
0
Der FC Schaffhausen verliert gegen den FC Aarau mit 1:2. (Screenshot: SFL Matchcenter)

Der FC Schaffhausen verliert gegen den FC Aarau mit 1:2. (Screenshot: SFL Matchcenter)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Der FC Schaffhausen verpasste zum Auftakt der 5. Runde der Challenge League den Sprung an die Tabellenspitze. Gegen den FC Aarau verlor die Mannschaft von Murat Yakin 1:2.

Den Ausschlag zu Gunsten der Gäste gab eine frühe Rote Karte gegen Schaffhausens Verteidiger Guillermo Padula. Der 23-jährige uruguayische Neuzuzug stoppte den späteren Siegtorschützen Filip Stojilkovic nach einer guten Viertelstunde mit einem Notbremsefoul und wurde dafür in seinem dritten Challenge-League-Einsatz folgerichtig vom Platz gestellt.

Erstmals auszunützen wussten die Gäste die Überzahl fünf Minuten nach der Pause. Mats Hammerich erzielte nach einem Corner von Shkelzen Gashi das erste Saisontor. Entgegen dem Spielverlauf glich der FCS das Spiel sechs Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit dank seinem eingewechselten Topskorer Rodrigo Pollero aus. Die Aarauer Reaktion kam aber fast postwendend. Fünf Minuten nach dem 1:1 erlöste Stojilkovic die mit einem Mann mehr agierenden Aargauer auf Pass von Elsad Zverotic.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare