Pull down to refresh...
zurück

Auf der Flucht vor Polizei Auto in Schaffhausen total beschädigt

Auf der Flucht vor einer Polizeipatrouille hat ein junger Mann am frühen Samstagmorgen in Schaffhausen sein Auto zu Schrott gefahren. Seine Fahrt endete nach einem vorhergehenden Selbstunfall an einem Stein. Einen Fahrausweis hatte er nicht.

31.07.2021 / 11:09 / von: sda/jmi
Seite drucken Kommentare
0
In der Stadt Schaffhausen flüchtete in der Nacht auf Samstag vor einer Polizeikontrolle. Die Flucht endete mit einem Unfall. (Bild:zvg/ Schaffhauser Polizei)

In der Stadt Schaffhausen flüchtete in der Nacht auf Samstag vor einer Polizeikontrolle. Die Flucht endete mit einem Unfall. (Bild:zvg/ Schaffhauser Polizei)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Der Lenker fiel einer Patrouille um 0.05 Uhr auf, weil er ohne ausreichende Beleuchtung unterwegs war. Wie die Kantonspolizei mitteilte, nahm die Patrouille die Verfolgung auf. Der Lenker stieg aufs Gas. Die Polizei schaltete ihre Warnanlagen ein.

Dessen ungeachtet raste der Fliehende weiter. Bei einer Abzweigung kollidierte er mit Büschen und Eisenstangen. Unbeirrt fuhr er weiter, bis er schliesslich in einen Stein prallte. Dabei zog sich der Mann leichte Verletzungen zu und musste ins Spital. An seinem Auto entstand Totalschaden. Wegen des fehlenden Fahrausweises und weiterer Verkehrsdelikte muss er sich vor der Staatsanwaltschaft verantworten.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare