Pull down to refresh...
zurück

Aufräumarbeiten nach Hochwasser in Schaffhausen sind fast abgeschlossen

Seit einer Woche steht der Schaffhauser Zivilschutz wegen der Überschwemmungen in Schleitheim und Beggingen in Dauereinsatz. Die dringendsten Aufräum- und Instandstellungsarbeiten sind am Freitagabend abgeschlossen. Im Rahmen der ordentlichen WKs wird der Zivilschutz vor Ort aber weitere Einsätze leisten.

22.07.2021 / 19:37 / von: mst/asl
Seite drucken Kommentare
1
Die dringendsten Aufräum- und Reparaturarbeiten schliesst der Zivilschutz am Freitagabend ab. (Screenshot: TELE TOP)

Die dringendsten Aufräum- und Reparaturarbeiten schliesst der Zivilschutz am Freitagabend ab. (Screenshot: TELE TOP)

1
Schreiben Sie einen Kommentar

Seit Freitag steht der Schaffhauser Zivilschutz mit jeeiner Kompanie zu Gunsten der Ereignisbewältigung der vom Hochwasser betroffenen Gemeinden Schleitheim und Beggingen im Dauereinsatz. Der Fokus des Zivilschutzes liegt zurzeit auf den Aufräum- und Instandstellungsarbeiten. Ein Augenschein vor Ort zeigt, dass die Strassen und das Bachbett bereits weitgehend aufgeräumt sind. Der Zivilschutz ist trotzdem an verschiedenen Orten noch im Einsatz, beispielsweise bei Aufräumarbeiten auf einem Weizenfeld.

Die dringendsten Aufräum- und Reparaturarbeiten schliesst der Zivilschutz am Freitagabend ab. Somit endet der ausserordentliche Einsatz. Weitere Arbeiten erledigt der Zivilschutz im Rahmen kommender ordentlicher WKs.

Der Beitrag von TELE TOP zeigt, welche Arbeiten der Schaffhauser Zivilschutz zurzeit noch erledigt:

video

Beitrag erfassen

Michael
am 23.07.2021 um 18:37
Nun hat der Klimawandel wieder zugeschlagen, kurz nach dem das Volk das CO2-Gesetz abgelehnt hat. Wir haben ja es denen ja gesagt: Nichts tun kommt teurer als eine Lenkungsabgabe.