Pull down to refresh...
zurück

Autofahrerin prallt in Stein und muss ins Spital geflogen werden

In Thayngen im Kanton Schaffhausen ist es am Montagabend zu einem schweren Unfall gekommen. Ein Autofahrerin prallte in einen Stein auf einer Wiese und zog sich dabei unbestimmte Verletzungen zu. Die 43-Jährige musste ins Spital geflogen werden. Am Auto entstand Totalschaden.

10.08.2020 / 23:27 / von: cgr
Seite drucken Kommentare
0
Ein Autofahrerin prallte in einen Stein auf einer Wiese und zog sich dabei unbestimmte Verletzungen zu. (Bild:brknews.ch)

Ein Autofahrerin prallte in einen Stein auf einer Wiese und zog sich dabei unbestimmte Verletzungen zu. (Bild:brknews.ch)

Die A4 musste für rund zweieinhalb Stunden zwischen Thayngen-Kesslerloch und dem Grenzübergang Thayngen gesperrt werden. (Bild:brknews.ch)

Die A4 musste für rund zweieinhalb Stunden zwischen Thayngen-Kesslerloch und dem Grenzübergang Thayngen gesperrt werden. (Bild:brknews.ch)

Im Einsatz standen die Feuerwehr Thayngen, eine Ambulanz- sowie eine Anästhesiecrew der Spitäler Schaffhausen. (Bild:brknews.ch)

Im Einsatz standen die Feuerwehr Thayngen, eine Ambulanz- sowie eine Anästhesiecrew der Spitäler Schaffhausen. (Bild:brknews.ch)

Am Unfallauto entstand Totalschaden. (Bild: keystone/Schaffhauser Polizei)

Am Unfallauto entstand Totalschaden. (Bild: keystone/Schaffhauser Polizei)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Der Unfall ereignete sich um 19 Uhr, wie die Schaffhauser Polizei mitteilt. Die Frau sei von Schaffhausen her auf der A4 Richtung Thayngen unterwegs gewesen. Höhe Ausfahrt Thayngen sei sie mit ihrem Wagen mit einem in der Wiese liegenden Findling kollidiert.

Dabei habe sich das Fahrzeug überschlagen und sei auf der Fahrerseite liegen geblieben. Ersthelfende hätten die Frau geborgen und betreut, bis die Einsatzkräfte vor Ort gewesen seien. Anschliessend sei sie mit unbestimmten Verletzungen ins Spital geflogen worden.

Am Personenwagen entstand Totalschaden. Der genaue Unfallhergang wird abgeklärt. Die A4 musste für rund zweieinhalb Stunden zwischen Thayngen-Kesslerloch und dem Grenzübergang Thayngen gesperrt werden. 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare