Pull down to refresh...
zurück

Claudia Eimer geht ins Rennen um einen Sitz im Schaffhauser Regierungsrat

Die SP des Kantons und der Stadt Schaffhausen haben am Nominationsparteitag am Dienstag entschieden: Sie schicken Claudia Eimer ins Rennen.

26.09.2017 / 21:38 / von: abl
Seite drucken Kommentare
0
Gesucht wird eine Nachfolge für Rosmarie Widmer-Gysel (3.v.l.). (Bild: www.sh.ch)

Gesucht wird eine Nachfolge für Rosmarie Widmer-Gysel (3.v.l.). (Bild: www.sh.ch)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Claudia Eimer soll um den frei werdenden Sitz von Rosmarie Widmer Gysel kämpfen. Die SVP-Regierungsrätin hatte nach 13 Jahren im Regierungsrat überraschend ihren Rücktritt auf den 1. April im nächsten Jahr angekündigt. 

Claudia Eimer ist die ehemalige Stadtpräsidentin von Stein am Rhein. Sie ist mit einem deutlichen Resultat gewählt worden, wie es bei der Partei auf Anfrage hiess. Die genaue Stimmenzahl macht die SP nicht publik.

Die Ersatzwahl findet am 26. November statt, ein allfälliger zweiter Wahlgang ist für den 17. Dezember terminiert. Die Wahl wird nötig, weil Finanzdirektorin Rosmarie Widmer Gysel (SVP) Mitte August ankündigte, auf März 2018 zurückzutreten. Widmer Gysel war 13 Jahre in der Regierung - und ist seit Sommer 2016 die einzige Frau. Würde am 26. November keine Frau gewählt, käme die Schaffhauser Regierung in reine Männerhand.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare