Pull down to refresh...
zurück

Denkmalschutz sorgt für rote Köpfe in Schaffhausen

Über 450 Liegenschaften sind in der Stadt Schaffhausen neu in das Verzeichnis der denkmalpflegerisch schützenswerten Bauten aufgenommen worden. Die Eigentümer der Liegenschaften sind verstimmt.

21.03.2019 / 07:32 / von: meg
Seite drucken Kommentare
0
Der Denkmalschutz sorgt für rote Köpfe bei Hauseigentümern in der Stadt Schaffhausen (Bild: RADIO TOP/Marija Lepir)

Der Denkmalschutz sorgt für rote Köpfe bei Hauseigentümern in der Stadt Schaffhausen (Bild: RADIO TOP/Marija Lepir)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Über 450 Eigentümer von Schaffhauser Liegenschaften bekamen dieses Jahr Post. In einem Brief wurden sie informiert, dass ihre Liegenschaft neu im Verzeichnis der denkmalpflegerisch schützenswerten Bauten ist, berichten die «Schaffhauser Nachrichten».

Denkmalgeschützt seien die Liegenschaften dadurch noch nicht, aber es sei eine Vorstufe. Die Eigentümer dürfen ohne Absprache mit der Denkmalpflege keine Änderungen vornehmen.

Viele Eigentümer sind offenbar vor den Kopf gestossen. Sie wissen nicht, wie sie mit dem Brief umgehen sollen. Zudem wären sie gerne in die Beurteilung der Liegenschaften eingebunden gewesen.

Der Stadtrat zeigt sich von der Kritik überrascht. Die Resonanz sei aus seiner Sicht positiv. Die Hauseigentümer seien mit Broschüren darüber informiert worden, wie sie mit den Veränderungen umgehen können.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare