Pull down to refresh...
zurück

Deutliches «Ja» zu Investitionen ins «Schweizersbild»

Die Sportanlage «Schweizersbild» in der Stadt Schaffhausen kann aufgewertet und ausgebaut werden. Die Stimmberechtigten haben den dafür notwendigen Rahmenkredit von 6,31 Millionen Franken genehmigt.

09.02.2020 / 16:54 / von: mle/sda
Seite drucken Kommentare
0
Die Sportanlage «Schweizersbild» in der Stadt Schaffhausen kann aufgewertet und ausgebaut werden. (Screenshot: Google Maps)

Die Sportanlage «Schweizersbild» in der Stadt Schaffhausen kann aufgewertet und ausgebaut werden. (Screenshot: Google Maps)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

7053 Stimmberechtigte sagten Ja, 6104 legten ein Nein in die Urne. Dies entspricht einem Ja-Stimmenanteil von 53,61 Prozent. Die Stimmbeteiligung betrug 64,81 Prozent.

Im Gebiet «Schweizersbild - Birchrüti» befinden sich Schulsportanlagen des Schulhauses Gräfler, das private Nationale Handball Trainings- und Leistungszentrum Schaffhausen (NHTLZ) und drei Fussballplätze mit Naturrasen. Diese Anlagen sollen saniert, ergänzt und leistungsfähiger gemacht werden.

Für dem Bau eines neuen Garderobengebäudes mit Mehrzweckraum sind 3,64 Millionen Franken veranschlagt. Für die Aufwertung und den Ausbau der Aussenanlagen sind Investitionen von 2,67 Millionen Franken vorgesehen.

So soll einer der Fussballplätze einen Kunstrasen und zusätzliche Beleuchtung erhalten, damit er besser ausgelastet werden kann. Ausserdem ist eine Finnenbahn geplant und der Umbau des schlecht genutzten Allwetterplatzes in eine Beachvolleyballanlage. Schliesslich gibt es noch einen neuen Kinderspielplatz.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare