Pull down to refresh...
zurück

Diskriminierungsgesetz-Befürworter setzen sich mit Aktionen für Vorlage ein

In der Stadt Schaffhausen und Zürich haben sich heute hunderte Personen für das Verbot der Diskriminierung aufgrund der sexuellen Orientierung eingesetzt. Am 9. Februar kommt es zur nationalen Abstimmung.

11.01.2020 / 18:19 / von: cob/vme
Seite drucken Kommentare
0
Am 9. Februar kommt es zur nationalen Abstimmung. (Screenshot: TELE TOP)

Am 9. Februar kommt es zur nationalen Abstimmung. (Screenshot: TELE TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Mit einem Marsch durch Zürich haben Hunderte von Personen ihre Ansichten zur nächsten Abstimmung vom 9. Februar kund gegeben. Vom Bahnhof ist es Richtung Rathausbrücke gegangen. Dabei stand ein fröhlicher Spaziergang mit anschliessender Rede auf dem Programm. Zum Abschluss der Aktion wurde die Liebe zu ihren Mitmenschen mit einem Kuss oder zärtlichen Umarmung mitgeteilt. Neben dem Marsch durch Zürich wurde bereits am Morgen in Schaffhausen auf die Abstimmung aufmerksam gemacht. Dabei haben eine Handvoll Leute den Passanten ihre Ansicht und einen Flyer auf den weiteren Weg mitgegeben.

Im Interview mit TELE TOP sprechen Barbara Steinemann, Anna Rosenwasser und Alois Carnier über ihre Ansichten:

video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare