Pull down to refresh...
zurück

Eine Person bei Hausbrand in Beringen SH leicht verletzt

Beim Brand eines Einfamilienhauses in Beringen SH am Samstagabend ist eine Person leicht verletzt worden. Am Haus entstand laut Angaben der Polizei grosser Sachschaden. Die Brandursache war zunächst unklar.

15.12.2018 / 21:26 / von: sfa
Seite drucken Kommentare
0
Beim Brand wurde eine Person leicht verletzt. (Bild: Schaffhauser Polizei)

Beim Brand wurde eine Person leicht verletzt. (Bild: Schaffhauser Polizei)

Die Feuerwehrleute konnten den Brand eindämmen. (Bild: brknews.ch)

Die Feuerwehrleute konnten den Brand eindämmen. (Bild: brknews.ch)

Die Feuerwehrleute konnten den Brand eindämmen und nach grösserem Aufwand auch unter den Dachziegeln vollends löschen. (Bild: Schaffhauser Polizei)

Die Feuerwehrleute konnten den Brand eindämmen und nach grösserem Aufwand auch unter den Dachziegeln vollends löschen. (Bild: Schaffhauser Polizei)

Der Brand unter den Dachziegeln konnte nur durch grösseren Aufwand gelöscht werden. (Bild: brknews.ch)

Der Brand unter den Dachziegeln konnte nur durch grösseren Aufwand gelöscht werden. (Bild: brknews.ch)

90 Leute der Feuerwehr, Polizei und des interkantonalen Labors waren im Einsatz. (Bild:brknews.ch)

90 Leute der Feuerwehr, Polizei und des interkantonalen Labors waren im Einsatz. (Bild:brknews.ch)

90 Leute der Feuerwehr, Polizei und des interkantonalen Labors waren im Einsatz. (Bild:brknews.ch)

90 Leute der Feuerwehr, Polizei und des interkantonalen Labors waren im Einsatz. (Bild:brknews.ch)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Anwohner alarmierten die Rettungskräfte wegen des Feuers kurz nach 20 Uhr, wie die Schaffhauser Polizei in der Nacht auf Sonntag mitteilte. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand demnach eine an das Haus angebaute Holzterrasse in Vollbrand. Das Feuer griff danach auf das Dach des Hauptgebäudes über.

Die Feuerwehrleute konnten den Brand eindämmen und nach grösserem Aufwand auch unter den Dachziegeln vollends löschen. Die verletzte Person wurde vor Ort verarztet. Im Einsatz standen gut 90 Personen von Feuerwehr, Polizei und eines interkantonalen Labors. Die Brandursache ist Gegenstand der Ermittlungen der Polizei.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare