Pull down to refresh...
zurück

Anwohner beobachtet Windhose

Die Schaffhauser Polizei ging davon aus, dass eine Explosion auf dem Dach des Herblinger-Markt in Schaffhausen mehrere Solarpanels beschädigte und vom Dach schleuderte. Der wahre Grund soll eine Windhose gewesen sein. Nun meldet sich ein Anwohner bei TELE TOP, der den Vorfall beobachtet hat. Er berichtet, eine Windhose hätte die Solarpanels aus ihren Verankerungen gerissen.

31.07.2022 / 20:24 / von: sas/telesle
Seite drucken Kommentare
2

2
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Schaffhauser Polizei kann zur Ursache der Zerstörung nach wie vor keine Angaben machen. Ein Augenzeuge sagt allerdings, er habe eine Windhose gesehen.

video

Beitrag erfassen

Simon Bärtschinger
am 10.08.2022 um 19:54
Bemerkenswert ist, dass der Augenzeuge deutlich machen wollte, dass die Platten in der Luft im Kreis flogen. Es wäre nicht verkehrt, mögliche Interessenkonflikte oder persönliche Beziehungen der Augenzeugen am Rande zu untersuchen. In diesem Video selbst ist bei 2:14 ein aufgeblasen aussehendes Panelgehäuse zu sehen, was eher auf einen explosiven Druckanstieg als auf einen Windhose hindeutet. Ein Windhose kann kaum ein Panel wie einen Ballon "aufblasen". Vielleicht waren es defekte Bypass-Dioden in einer ebenso defekten Reihe von Solarpanels, und das verbleibende intakte System lieferte weiterhin Strom bis zur katastrophalen Überhitzung.
Markus M.
am 01.08.2022 um 13:05
Ein Minitornado kann sich bei den heissen Temperaturen sehr wohl gebildet haben. Dabei können Luftwirbel mit Windgeschwindigkeiten über 100 kim/h auftreten.