Pull down to refresh...
zurück

Frau mit Kleinkindern im Auto in Thayngen verunfallt

Am Donnerstagabend ist eine 36-jährige Autofahrerin auf der Autostrasse in Thayngen SH in die Leitplanke gefahren und auf die Gegenfahrbahn geraten. Die Frau mit Kleinkindern im Fahrzeug kollidierte anschliessend mit der dortigen Böschung. Es entstand ein hoher Sachschaden.

31.07.2020 / 05:14 / von: szw/mco
Seite drucken Kommentare
0
Die drei Insassen blieben unverletzt. (Bild: Schaffhauser Polizei)

Die drei Insassen blieben unverletzt. (Bild: Schaffhauser Polizei)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Eine 36-jährige Frau fuhr am Donnerstagabend mit ihrem Auto auf der A4, von Thayngen herkommend, in Fahrtrichtung Schaffhausen. Im Fahrzeug befanden sich zudem ein 1-jähriges und ein 2-jähriges Kind. Auf Höhe des Rastplatz Berg geriet der Personenwagen rechts von der Fahrspur ab und kollidierte mit der dortigen Leitplanke.

Im Anschluss streifte das Fahrzeug an der Leitplanke entlang und fuhr anschliessend über die Gegenfahrbahn und kollidierte am linken Rand mit der dortigen Böschung, teilt die Schaffhauser Polizei mit.

Dabei entstand am Auto Totalschaden. Zudem wurde auch die Leitplanke in Mitleidenschaft gezogen. Verletzt wurde niemand. Die A4 musste zwischen den Ausfahrten Thayngen und Kesslerloch wegen des Unfalls in beiden Fahrtrichtungen für rund eine Stunde gesperrt werden. 

 

 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare