Pull down to refresh...
zurück

Für fünf Minuten Freiheit: Schaffhauser Gefängnisinsasse ausgebüxt

Am Dreikönigstag versuchte ein Insasse des Schaffhauser Gefängnisses aus diesem zu flüchten. Nach rund fünf Minuten Freiheit klickten die Handschellen jedoch erneut zu.

06.01.2022 / 16:37 / von: ame/sda
Seite drucken Kommentare
0
Ein Mann versuchte aus dem Schaffhauser Gefängnis zu türmen. Lange blieb er allerdings nicht in Freiheit. (Symbolbild: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)

Ein Mann versuchte aus dem Schaffhauser Gefängnis zu türmen. Lange blieb er allerdings nicht in Freiheit. (Symbolbild: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Ein Schaffhauser Gefängnisinsasse hat am Donnerstagvormittag die Gelegenheit beim Schopf gepackt und ist aus dem Gefängnis ausgebüxt. Seine Freiheit währte aber nur kurz: Nach fünf Minuten konnte ihn die Polizei wieder dingfest machen.


Der Ausbrecher sei noch in der Schaffhauser Altstadt wieder verhaftet worden, teilte die Schaffhauser Polizei mit. Damit sei diese Episode glimpflich ausgegangen – sie zeige jedoch, dass die heutige Infrastruktur nicht in allen Bereichen den aktuellen Sicherheitsstandards entspreche.


Weitere Angaben zum Ausbrecher oder dem Ausbruch selbst mache die Polizei aus sicherheits- und polizeitaktischen sowie Personenschutzgründen nicht, wie sie auf Anfrage mitteilte.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare