Pull down to refresh...
zurück

Grosse Vorfreude vor der OL-Schweizermeisterschaft in Beringen

Nach 23 Jahren treffen in der Region Schaffhausen am kommenden Sonntag die besten Schweizer Orientierungsläufer aufeinander. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.

04.09.2019 / 08:35 / von: swd
Seite drucken Kommentare
0
Daniel Hubmann gewann an der Weltmeisterschaft die Bronzemedaille. (Bild: swiss orienteering + steineggerpix.com/Rémy Steinegger)

Daniel Hubmann gewann an der Weltmeisterschaft die Bronzemedaille. (Bild: swiss orienteering + steineggerpix.com/Rémy Steinegger)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

An der OL-Schweizermeisterschaft in Beringen werden rund 1‘600 Läuferinnen und Läufer auf dem Wannenberg-Rossberg erwartet. Am Langdistanz Orientierungslauf gibt es 41 verschiedene Kategorien.

OK-Chef Patrik Strasser zur OL-Schweizermeisterschaft in Beringen im TOP Regiosport:

audio

Die OL-Gruppe Schaffhausen ist für die Organisation verantwortlich. Dies sei sehr aufwändig sagt OK-Chef Patrik Strasser. Das OK musste unteranderem neue Karten zeichnen, die Route und die Posten planen, Bewilligungen einholen und die Festwirtschaft auf die Beine stellen.

Patrik Strasser freut sich, dass die Besten der Besten an der Schweizermeisterschaft teilnehmen. Er bedauert jedoch, dass Titelverteidiger Matthias Kyburz wegen einer Verletzung nicht starten kann.

Betreffend Wetteraussichten zeigen sich die Organisatoren zuversichtlich, obwohl auch die Chance auf Regen besteht.

Die OL-Schweizermeisterschaft startet am Sonntag in Beringen um 09:30 Uhr.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare