Pull down to refresh...
zurück

Gummiböötler bleiben in Ramsen an Wiffe hängen

Ein Schlauchboot ist am Mittwochabend auf dem Rhein oberhalb der Bibermühle in Ramsen mit einer Wiffe kollidiert. Die beiden Böötler blieben unverletzt.

19.07.2018 / 14:14 / von: das/sda
Seite drucken Kommentare
0
Das Gummiboot ist am Mittwochabend auf dem Rhein mit einer Wiffe kollidiert. (Bilder: Schaffhauser Polizei)

Das Gummiboot ist am Mittwochabend auf dem Rhein mit einer Wiffe kollidiert. (Bilder: Schaffhauser Polizei)

Das Gummiboot ist am Mittwochabend auf dem Rhein mit einer Wiffe kollidiert. (Bild: Schaffhauser Polizei)

Das Gummiboot ist am Mittwochabend auf dem Rhein mit einer Wiffe kollidiert. (Bild: Schaffhauser Polizei)

Das Gummiboot ist am Mittwochabend auf dem Rhein mit einer Wiffe kollidiert. (Bild: Schaffhauser Polizei)

Das Gummiboot ist am Mittwochabend auf dem Rhein mit einer Wiffe kollidiert. (Bild: Schaffhauser Polizei)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die zwei Personen paddelten gemäss Mitteilung der Schaffhauser Polizei auf dem Hochrhein von Wagenhausen TG in Richtung Langwiesen ZH. An der Wiffe 57 endete ihre Bootsfahrt aber abrupt. Innert Sekunden klappte das Schlauchboot um den Pfahl mit dem grün-weissen Schifffahrtszeichen. Das Boot wurde teilweise unter Wasser gezogen.

Eine Person konnte sich selbständig ans Ufer retten. Die zweite Person wurde durch die Besatzung eines Weidlings aus dem Wasser gerettet. Das beschädigte Schlauchboot konnte erst am Donnerstag in einer aufwändigen Aktion vom Pfahl geborgen werden.

Abgeschlossen ist die Sache für die beiden Böötler damit aber noch nicht. Der verantwortliche Schlauchbootführer wurde angezeigt.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare