Pull down to refresh...
zurück

Im Schaffhauser Kantonsrat gilt ab Montag die 3G-Regel

Wegen der sich verschlechternden Pandemielage ergreift auch der Schaffhauser Kantonsrat strengere Massnahmen. Neu finden die Sitzungen unter 3G statt.

03.12.2021 / 10:10 / von: mle/sda
Seite drucken Kommentare
1
An den Sitzungen des Schaffhauser Kantonsrates gilt ab sofort die 3G-Regel. (Symbolbild: KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER)

An den Sitzungen des Schaffhauser Kantonsrates gilt ab sofort die 3G-Regel. (Symbolbild: KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER)

1
Schreiben Sie einen Kommentar

Schaffhauser Kantonsrätinnen und Kantonsräte müssen ab der nächsten Sitzung vom Montag nachweisen, dass sie geimpft, genesen oder auf Covid-19 getestet sind. Dies hat das Büro des Kantonsrats aufgrund der sich verschlechternden Pandemielage beschlossen.

Die Zertifikate werden von einem Mitarbeitenden der Securitas beim Eingang überprüft, teilte das Ratsbüro am Freitag mit. Ratsmitglieder, die sich testen lassen müssen, erhalten die Kosten dafür erstattet, heisst es in der Mitteilung weiter. Die 3G-Regelung gelte bis auf Weiteres.

Beitrag erfassen

Heinz Bührer
am 03.12.2021 um 14:25
Wir sind dermassen angstgerieben und machen uns kränker, als es das Virus je tun könnte.