Pull down to refresh...
zurück

Kanton Schaffhausen führt Zertifikats- und Testpflicht in Spitälern und Heimen ein

Seit dem heutigen Freitag gilt im Kanton Schaffhausen für Besucher in Alters- und Pflegeheimen und anderen sozialmedizinischen Institutionen und Spitex-Organisationen eine Zertifikatspflicht. Nicht geimpftes Personal muss zudem an repetitiven Tests teilnehmen.

10.09.2021 / 14:37 / von: mle/lju
Seite drucken Kommentare
0
Seit Freitag gilt im Kanton Schaffhausen für Besucher in Alters- und Pflegeheimen und anderen sozialmedizinischen Institutionen eine Covid-Zertifikatspflicht.(Archivbild: KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER)

Seit Freitag gilt im Kanton Schaffhausen für Besucher in Alters- und Pflegeheimen und anderen sozialmedizinischen Institutionen eine Covid-Zertifikatspflicht.(Archivbild: KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Ab sofort ist der Eintritt für Besucherinnen und Besucher von Alters- und Pflegeheimen sowie anderen sozialmedizinischen Institutionen und von Spitex-Organisationen nur mit einem gültigen Covid-Zertifikat gestattet. Mit der Zertifikatspflicht wird versucht, das Risiko möglichst gering zu halten, dass das Coronavirus durch Besucherinnen und. Besucher in den Institutionen verbreitet wird, schreibt der Kanton in einer Mitteilung.

Testpflicht für Mitarbeitende

Gleichzeitig sind Mitarbeitende der genannten Institutionen dazu verpflichtet, an repetitiven Tests teilzunehmen, sofern diese nicht immun sind. Mitarbeitende, die in den vergangenen sechs Monaten nachweislich an Covid-19 erkrankten oder vollständig geimpft sind, gelten als immun und müssen nicht an der repetitiven Tests teilnehmen.

Die Durchführung der repetitiven Tests erfolge in der Verantwortung der Institutionen und habe zum Ziel, das Risiko einer Übertragung des Virus von Mitarbeitenden auf Bewohnerinnen und Bewohner zu reduzieren. 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare