Pull down to refresh...
zurück

Kommandant der Schaffhauser Polizei tritt per sofort zurück

Nach zehn Jahren ist Schluss: Der Polizeikommandant der Schaffhauser Polizei, Kurt Blöchlinger tritt per sofort zurück. Seine Stelle wird interimistisch besetzt, bis ein Nachfolger gefunden ist.

31.10.2018 / 12:03 / von: pha/vsu
Seite drucken Kommentare
2
Kurt Blöchlinger, Kommandant der Schaffhauser Polizei, tritt per sofort zurück. (Screenshot: TELE TOP)

Kurt Blöchlinger, Kommandant der Schaffhauser Polizei, tritt per sofort zurück. (Screenshot: TELE TOP)

2
Schreiben Sie einen Kommentar

Wie die Schaffhauser Staatskanzlei mitteilt, hat der Kommandant Kurt Blöchlinger nach seiner rund zehnjährigen Polizeiarbeit im Kanton Schaffhausen entschieden, zurückzutreten. Er sei auf eigenen Wunsch vom Regierungsrat von seinen Aufgaben freigestellt worden. Weitere Informationen zum Rücktritt von Blöchlinger gibt es nicht. Auch auf telefonisches Nachfragen von RADIO TOP nicht.

Kurt Blöchlinger war als Polizeikommandant nicht unumstritten. Die «Schaffhauser AZ» schrieb in einem Artikel im Frühling 2017, dass mehrere Insider happige Vorwürfe gegen den Kommandanten Kurt Blöchlinger äussern. Es ist die Rede von Vetternwirtschaft, von steigenden Kosten bei der Polizei und von Rechtsstreitigkeiten mit ehemaligen Angestellten der Schaffhauser Polizei. Die Insider wollten anonym bleiben, da sie sich vor Repressionen fürchteten.

In einer Gegendarstellung in der Zeitung wies Blöchlinger die Vorwürfe zurück. Es gebe Umfragen unter den Mitarbeitern, die zeigten, dass der grösste Teil der Mitarbeiter zufrieden sei, so Blöchlinger. Auch gegen den Vorwurf der Vetternwirtschaft wehrte er sich. Die damalige zuständige Regierungsrätin Rosmarie Widmer-Gysel verteidigte Blöchlinger. Auch sie wollte von einer steigenden Unzufriedenheit der Polizistinnen und Polizisten bei der Schaffhauser Polizei nichts wissen.

Die Geschichte des umstrittenen Schaffhauser Polizeikommandanten in RADIO TOP:

audio

Widmer-Gysel ist seit Ende März 2018 nicht mehr Regierungsrätin des Kantons Schaffhausen. Und Kurt Blöchlinger ist jetzt, Ende Oktober 2018, nicht mehr Polizeikommendant der Schaffhauser Polizei. In der Mitteilung der Staatskanzlei heisst es, er habe sich entschieden, eine neue berufliche Herausforderung anzunehmen.

Interimistisch übernimmt der erste stellvertretende Kommandant, Ravi Landolt, bis auf Weiteres die Leitung der Schaffhauser Polizei. Die Stelle des Kommandanten werde ordentlich ausgeschrieben.

Mit dem Abgang des Polizeikommandanten hätte niemand gerechnet. TELE TOP hat die Reaktionen:

video

Beitrag erfassen

Schwarz
am 04.11.2018 um 07:19
Diese Sauerei kann ich bestätigen. Er hat Gewalttaten krass verherrlicht und eine versuchte Tötung aufzuklären verhindert .
Neal
am 31.10.2018 um 09:51
Es ist eine enorme Sauerei entstanden mit unglaublicher Willkür und rechtsfreie Räume. Ich hatte persönlich zu tun mit Blöchlinger in meinem Fall , die Polizei hat ohne Hausdurchsuchungsbefehl eingebrochen. Danach wurde das Firmenkonto geleert mit 255.000 Franken .