Pull down to refresh...
zurück

Krisengipfel in der Challenge League: Schaffhausen gegen Rapperswil

In der Fussball Challenge League kommt es am Samstag zum Duell der beiden Tabellenletzten. Der FC Schaffhausen empfängt den FC Rapperswil-Jona. Die Mannschaften sind sich der Wichtigkeit des Spiels bewusst.

11.04.2019 / 08:07 / von: meg
Seite drucken Kommentare
0
Im Lipo Park empfängt am Samstag der FC Schaffhausen den FC Rapperswil Jona zum Krisengipfel (Archivbild RADIO TOP)

Im Lipo Park empfängt am Samstag der FC Schaffhausen den FC Rapperswil Jona zum Krisengipfel (Archivbild RADIO TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

«Die Bedeutung dieses Spiels ist für uns gross», stellt Jonas Elmer, der Captain von Rapperswil-Jona, klar. Es ist die Chance für den Tabellenletzten den Rückstand auf einen Punkt zu verkürzen. Genau dies wollen die Schaffhauser verhindern. Es herrsche quasi das Motto verlieren verboten, meint der Verteidiger Asllan Demhasaj. Zudem sagt er: «Jeder Spieler muss 100 Prozent geben. Oder noch mehr als 100 Prozent. Wenn wir gewinnen, haben wir einen grossen Schritt gemacht.» Dann hätten die Schaffhauser nämlich sieben Punkte Vorsprung auf Rapperswil-Jona.

Der TOP Regiosport mit weiteren Stimmen zum Krisengipfel in der Challenge League:

audio


Die Rückrunde verlief bisher für beide Mannschaften nicht nach Wunsch. Schaffhausen konnte noch keinen einzigen Sieg feiern und Rapperswil-Jona wartet seit fünf Spielen auf einen Sieg. Zudem haben beide Mannschaften einen neuen Trainer. Bei Schaffhausen heisst der neue Trainer seit Februar Jürgen Seeberger. Unter ihm hat Schaffhausen in sechs Spielen nur zwei Punkte geholt. Bei Rapperswil-Jona heisst der neue Trainer Pedro Silva. Er ist erst seit dieser Woche Trainer, dürfte die Mannschaft aber bereits gut kennen, da er vorher im Juniorenbereich bei Rapperswil-Jona tätig war.

Im Interview mit TELE TOP spricht Jürgen Seeberger über das kommende Kellerduell:

Video

Bisher sind die beiden Mannschaften drei Mal aufeinander getroffen in dieser Saison. Rapperswil-Jona konnte beide Heimspiele für sich entscheiden. Auch Schaffhausen konnte in seinem Heimspiel die drei Punkte einfahren. Was am Samstag für Schaffhausen spricht, ist die Unterlage im Lipo Park. Dort wird nämlich auf Kunstrasen gespielt, was das Spiel verändert. Dies will aber Jonas Elmer nicht als Ausrede gelten lassen. Sie müssten sich darauf vorbereiten und wüssten, was auf sie zukommt.

Anpfiff zum Krisengipfel in Schaffhausen ist am Samstag um 17.30 Uhr.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare