Pull down to refresh...
zurück

Mann mit Beil in Schaffhauser Kantonalbank verhaftet

Am Montag hat ein Mann mit einem Beil die Kantonalbank in Schaffhausen betreten. Die Mitarbeiter reagierten sofort und haben den Alarmknopf gedrückt. Kurz darauf konnte die Polizei den Mann verhaften. Verletzt wurde niemand.

10.07.2019 / 12:34 / von: mco
Seite drucken Kommentare
0
Ein 33-jähriger Italiener hat mit einem Beil die Hauptfiliale der Schaffhauser Kantonalbank betreten. (Bild:www.shkb.ch)

Ein 33-jähriger Italiener hat mit einem Beil die Hauptfiliale der Schaffhauser Kantonalbank betreten. (Bild:www.shkb.ch)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Ein 33-Jähriger Italiener hat am Montag die Hauptfiliale der Kantonalbank Schaffhausen mit einem kleinen Beil betreten, berichtet «Radio Munot». Als die Mitarbeiter den Mann wahrgenommen haben, lösten sie den Alarmknopf aus.

Zufällig waren zwei Patroullien der Schaffhauser Polizei in der Nähe, meint Patrick Caprez, Mediensprecher der Polizei Schaffhausen gegenüber «Radio Munot». Diese konnten den Mann, der keinen Widerstand leistete, festnehmen.

Der ganze Einsatz habe nur wenige Minuten gedauert und dabei wurde niemand verletzt, bestätigt Caprez. Als die Polizisten in die Bank eintraten, sei der Mann mit einem Bankangestellten im Gespräch gewesen. Das Beil habe auf dem Tresen gelegen. Der Bankmitarbeiter sei hinter der Glasscheibe geschützt gewesen. Der Mann mit dem Beil habe einen verwirrten, jedoch ruhigen Eindruck gemacht. Wieso er mit einem Beil in die Bank gegangen ist, werde jetzt untersucht. 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare