Pull down to refresh...
zurück

Nun auch Messerattacke in Schaffhausen

Ein mutmasslicher Messerstecher ist am frühen Sonntagabend am Bahnhof Schaffhausen verhaftet worden. Er soll am späten Samstagabend auf einen Mann eingestochen und diesen verletzt haben.

04.11.2019 / 17:17 / von: sda/vsa
Seite drucken Kommentare
1
Im Bereich Löwengässchen/Bahnhofstrasse in der Stadt Schaffhausen kam es am Samstagabend zu einem folgenschweren Streit zwischen zwei Männern. (Screenshot: Google Maps)

Im Bereich Löwengässchen/Bahnhofstrasse in der Stadt Schaffhausen kam es am Samstagabend zu einem folgenschweren Streit zwischen zwei Männern. (Screenshot: Google Maps)

1
Schreiben Sie einen Kommentar

Wie die Schaffhauser Polizei am Montag mitteilte, kam es am Samstagabend gegen 23.30 Uhr im Bereich Löwengässchen/Bahnhofstrasse in der Stadt Schaffhausen zu einem Streit zwischen einem 33-jährigen und einem 30-jährigen Mann.

Gemäss ersten Ermittlungen zückte der ältere Mann im Verlaufe der Auseinandersetzung ein Messer, stach damit auf seinen Kontrahenten ein und verletzte ihn. Danach flüchtete er.

Das Opfer musste von einer Ambulanz-Crew ins Spital gebracht werden. Der mutmassliche Täter konnte von Grenzwächtern am Bahnhof Schaffhausen angehalten und anschliessend der Polizei übergeben werden.

Meldungen über Messerstechereien häufen sich. In den letzten Tagen gab es beispielsweise ähnliche Vorfälle in Winterthur oder Zürich. Die Grünen haben deshalb auch geprüft, ob ein Vorstoss im Kantonsrat zur Verbesserung der Situation beitragen könnte. Daraus wird aber nichts, wie Renate Dürr von den Grünen auf Anfrage von RADIO TOP bekannt gab. Es sei letztendlich Sache der Justiz, und nicht der Politik, gegen Messerstechereien vorzugehen.

Beitrag erfassen

Wirz
am 06.11.2019 um 12:46
Haben diese zwei auch eine Identitaet?