Pull down to refresh...
zurück

Rätselhafte Flyer in Neuhausen werben für den IS

In Neuhausen am Rheinfall wurden diverse schwarze Flyer aufgefunden, die unteranderem für Einführungskurse in das Kalifat, also die islamistische Regierungsform werben. Die Schaffhauser Polizei geht von einem Fake aus.

24.06.2022 / 18:57 / von: ame/fgr
Seite drucken Kommentare
0

0
Schreiben Sie einen Kommentar

video

Die Schaffhauser Polizei hat über mehrere Kanäle von Flyern erfahren, die extremistische Inhalte haben. Auf den Flugblättern steht unteranderem «Islamismus für Jugendliche», schreiben die Schaffhauser Nachrichten. Es gebe in einer Moschee in Neuhausen Einführungskurse in die Scharia und in das Kalifat, also die islamistische Regierungsform, steht da ausserdem. Ebenfalls auf den Flyern ist eine Telefonnummer aufgedruckt. Das ist aber nicht die eines IS-Angehörigen, sondern die Nummer der Einsatzzentrale von der Schaffhauser Polizei. Die Polizei bestätigt gegenüber TELE TOP, dass es sich bei den Flyern um einen Fake handelt.

Neben der Nummer der Polizei steht als Adresse die Neuhauser Moschee. Mit dieser steht auch der verurteilte IS-Anhänger, früher bekannt als Osamah M., in Zusammenhang.

Die Aktion kommt in der Schaffhauser Politik gar nicht gut an. So auch bei der Co-Präsidentin der Juso Egzona Dernjani. «Ich finde es geschmacklos. Damit riskiert man, dass muslimische Menschen als radikal dargestellt werden, was einfach nicht stimmt», so Dernjani. Auch der SVP-Kantonsrat Samuel Erb findet die Aktion sehr provokativ: «Ich finde es total daneben, dass man so etwas macht.»

Beitrag erfassen

Keine Kommentare