Pull down to refresh...
zurück

«Rhyality» ist nun Realität

Das Kunstprojekt des Schaffhauser Künstlers Beat Toniolo ist nach über einem Jahr für die Zuschauer geöffnet. Das Virtual-Reality-Kunstprojekt ist das erste seiner Art.

01.08.2020 / 16:59 / von: tbr
Seite drucken Kommentare
1
Mit dem Virtual-Reality-Projekt soll der Rhein aus neuen Perspektiven betrachtet werden können. (Screenshot: TELE TOP)

Mit dem Virtual-Reality-Projekt soll der Rhein aus neuen Perspektiven betrachtet werden können. (Screenshot: TELE TOP)

1
Schreiben Sie einen Kommentar

Mit vier Kameras, Drohnen, Unterwasserkameras und Makroaufnahmen wurde das Projekt «Rhyality» realisiert. Der Künstler Beat Toniolo und das Filmteam haben die Aufnahmen zu einem 360-Grad-Video umgewandelt. Diese Multivisionshow wird nun einem eigens dafür gebauten Raum gezeigt. 

Das Kunstwerk ist eine Hommage an den Rheinfall und eine Aufwertung für die gesamte Region, sagt Stephan Rawyler, Gemeindepräsident von Neuhausen. Es sei ein einmaliges Projekt, so Rawyler. Der Schaffhauser Künstler lasse den Rheinfall über die Grenzen Schaffhausen hinaus scheinen.

Im Beitrag von TELE TOP spricht der Künstler Beat Toniolo sowie lokale Politiker über das Virtual-Reality-Kunstprojekt: 

video

 

 

Beitrag erfassen

Rosie Roberti
am 03.08.2020 um 20:05
Wo kann man das anschauen?