Pull down to refresh...
zurück

Schaffhausen: Fasnachtseröffnung und Guggenchilbi abgesagt

Die Schaffhauser Regierung hat entschieden, dass die Fasnachtseröffnung und die Guggenchilbi im November nicht stattfinden dürfen. Das Fasnachtskomitee Schaffhausen prüft mögliche Alternativen.

26.10.2020 / 20:46 / von: asl
Seite drucken Kommentare
0
In Schaffhausen werden in November keine Fasnachts-Veranstaltungen stattfinden. (Archivbild: Screenshot TELE TOP)

In Schaffhausen werden in November keine Fasnachts-Veranstaltungen stattfinden. (Archivbild: Screenshot TELE TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Schaffhauser Regierung hat entschieden, dass in Schaffhausen die Fasnachtseröffnung am 11. November und die Guggenchilbi am 14. November nicht stattfinden können. Die Menschenansammlungen seien ein zu grosses Risiko für Neuansteckungen. Auch andere Fasnachten in der Region sind von Absagen betroffen. So wird es beispielsweise auch in der Stadt Zürich keine Fasnachtseröffnung geben.

Das Fasnachtskomitee Schaffhausen kann diesen Entscheid nachvollziehen, wie es in einer Mitteilung am Montag schreibt. Die Gesundheit der Fasnächtler, der Standbetrieber und der Besuchenden sei oberste Priorität. Auch halte sich die Enttäuschung in Grenzen, da das Komitee den Anlass ohnehin von sich aus abgesagt hätte.

In den nächsten Wochen wird das Fasnachtskomitee sich Gedanken darüber, wie der Fasnachts-Samstag angesichts der Corona-Pandemie durchgeführt werden kann. Im Dezember will sich das Komitee laut Mitteilung Weiteres dazu sagen.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare