Pull down to refresh...
zurück

Schaffhausen will seine Aufstiegschance packen

Der FC Schaffhausen spielt am Donnerstag und Sonntag gegen den FC Luzern in der Barrage um den letzten freien Platz in der Super League. Das Heimspiel in der Wefox-Arena in Schaffhausen am Donnerstag ist ausverkauft. 

26.05.2022 / 06:37 / von: abr/pwa
Seite drucken Kommentare
0

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Der FC Luzern und der FC Schaffhausen spielen um den Aufstieg in die Super League. Der Herausforderer Schaffhausen geniesst am Donnerstagabend zunächst Heimrecht. Erst zum zweiten Mal wird das 2017 bezogenen Stadion ausverkauft sein. Das Rückspiel findet am Sonntag in Luzern statt.

Für den FC Schaffhausen würde ein Sieg gegen den FC Luzern und der Aufstieg in die Super League sehr viel bedeuten, sagt FC Schaffhausen Spieler, Serge Müller. «Für ganz Schaffhausen, für die ganze Stadt, für den ganzen Club wäre der Aufstieg in die Super League eine riesen Errungenschaft», so der FCS Spieler. Ob der FC Luzern besiegt werden kann, werden der Einsatz, die Mentalität und die Qualität bestimmen, sagt Serge Müller weiter.

Das Stadion ist zum zweiten Mal in Folge ausverkauft. Das begeistert auch den Präsidenten des FC Schaffhausen, Roland Klein: «Wir sind sehr glücklich, dass es soweit gekommen ist.» Auch Trainer Martin Andermatt freut sich auf die beiden kommenden Spiele. Seine Mannschaft sei bereit: «Schlussendlich geht es darum, an die eigenen Stärken zu glauben. Und ich glaube da an unsere Mannschaft.»

Welche Vorbereitungen auf die Barragespiele getroffen wurden, im Beitrag von RADIO TOP: 

audio

FCS Verteidiger Serge Müller verrät im Beitrag von TELE TOP, wie die Munotstädter die Barrage gewinnen wollen.

video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare