Pull down to refresh...
zurück

Schaffhausen und Wil ungenügend

Der FC Schaffhausen muss sich gegen Kriens mit einem Unentschieden zufrieden geben. Der FC Wil verliert gegen Yverdon gar deutlich.

16.10.2021 / 20:18 / von: rme/sda
Seite drucken Kommentare
0
FC Schaffhausen-Trainer Martin Andermatt muss sich mit einem 0:0 begnügen. (Archivbild: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)

FC Schaffhausen-Trainer Martin Andermatt muss sich mit einem 0:0 begnügen. (Archivbild: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Mit drei Siegen ist Neuling Yverdon die beste Mannschaft in den letzten vier Runden der Challenge League. Mit einem 3:0 daheim gegen Wil verbessert sich das Team von Trainer Uli Forte auf den 8. Platz.

Koro Koné trifft für Yverdon wesentlich sicherer als für seinen vorherigen Arbeitgeber Servette. Im Match gegen Wil erzielte der 32-jährige ivorische Stürmer das 1:0 und nach 85 Minuten das 2:0. In der Torschützenliste ist er bei sechs Toren angelangt.

Yverdon überholte Kriens, und da der abgeschlagene und sieglose Letzte Kriens und Schaffhausen 0:0 remisierten, rückte Yverdon bis auf zwei Punkte an die Schaffhauser heran.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare